Startseite » Axalta Themenseite »

Die neuen Online-Live-Seminare von Axalta

Die neuen Online-Live-Seminare
Mit Kamera und Mikro direkt hinein in die Lackierkabine

Sie wollen sich gezielt weiterbilden? Dann sind Sie bei den drei Axalta-Premiummarken auf jeden Fall an der richtigen Adresse – was momentan vor allem die Webadresse meint. Denn da die Training Center derzeit noch geschlossen sind, setzen die Teams von Standox, Cromax und Spies Hecker aktuell ganz auf Weiterbildung am Bildschirm.

Technische Schulung für Handwerker zuhause am Bildschirm? Klingt zunächst erstaunlich. Funktioniert aber um so besser. Die ersten Bedenken hinsichtlich digitaler Vorkenntnisse zerstreut Frank Barduna, Axalta-Training Manager, sofort: „Wir bilden hier keine IT-Spezialisten aus. Bislang hat jeder Teilnehmer unserer Online-Live-Seminare ganz schnell bemerkt, dass unser Seminarangebot ohne große IT-Kenntnisse oder spezielle technische Herausforderungen funktioniert.“

Axalta-Training Manager Frank Barduna. Bild: Bkomm.

Wie das geht? Sehr praxisnah, lautet die einhellige Antwort der „Schüler“. Zwei Trainer in einer Lackierkabine, sie erklären den aufmerksamen Teilnehmern aktuelle Lackiertechniken und -materialien. Die Zuhörer, zehn an der Zahl, hören aufmerksam zu und stellen zwischendurch ihre Fragen. Am Ende gibt’s Applaus und einen Daumen nach oben. Virtuell, versteht sich. „Natürlich ist ein Online-Live-Seminar nicht eins zu eins dasselbe wie ein Präsenz-Training“, relativiert Frank Barduna. „Aber wir bieten so die Möglichkeit, dass unsere Kunden und interessierte Lackierer allen äußeren Umständen zum Trotz am Ball bleiben und sich weiterbilden können.“

Benötigt wird dafür nicht viel. Neben der Lust an der persönlichen Weiterbildung lediglich ein internetfähiger PC, ein Tablet oder das Smartphone. „Einige Teilnehmer schalten sich vom Color Computer in ihrem Betrieb aus zu – auch das ist möglich. Allerdings haben diese in der Regel keine Kamera und kein Mikro. Daher bieten wir zusätzlich die Chatfunktion an, um auf möglichst vielen Kanälen mit den Teilnehmern kommunizieren zu können“, so Frank Barduna.

Die Online-Live-Seminare dauern in der Regel rund 30-40 Minuten, sind kostenlos und finden bei allen drei Premiummarken zu festgelegten Terminen statt. Das Themenspektrum ist ausgesprochen vielfältig. Es reicht von der professionellen Untergrundvorbehandlung über die MS Verspiegelungstechnik (Chrom) bis hin zur Kunststoffreparatur. Einerseits verdeutlichen die Experten den optimalen Reparaturweg, andererseits bleibt auch Raum für individuelle Fragen der Seminarteilnehmer.

Beliebig viele Teilnehmer dürfen jedoch auch in den im virtuellen Räumen von Standox, Cromax und Spies Hecker nicht zusammenkommen. Frank Barduna: „Hier gelten natürlich keine Kontaktbeschränkungen. Aber wir möchten eine stabile Internetverbindung, um jedem Teilnehmer die notwendige Aufmerksamkeit schenken. Bei zehn bis 12 Personen im virtuellen Klassenraum läuft das technisch und organisatorisch optimal.“ Neugierig? Dann lesen Sie doch schon einmal, warum Markus Pohl fast an jedem Seminar teilnimmt. Die Anmeldung erfolgt über die jeweilige Webseite der Marke oder über den Produkt Systemberater. Details zu den Modalitäten finden Sie hier.

Wer ein Online-Live-Seminar verpasst, kann auf die Trainingsvideos zurückgreifen, die alle drei Marken auf ihren Webseiten bereithalten. „Leider können wir aus Datenschutzgründen keine Mitschnitte unserer Seminare anfertigen“, bedauert Frank Barduna. Aber auch ohne diese halten die drei Marken ein reichhaltiges Online-Weiterbildungsangebot bereit. „Mit Sicherheit werden wir zumindest einen Teil dieses Konzeptes beibehalten, auch wenn wir wieder Präsenz-Trainings geben können. Denn auch zukünftig wird es attraktiv sein, mit geringem zeitlichem Aufwand und ohne Reisezeit neue Lackier-Kenntnisse zu erwerben.

Anzeige

Neueste Videos
Unternehmen im Fokus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 5
Aktuelle Ausgabe
05/2021
EINZELHEFT
ABO
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de