Elegant trifft rasant

Gute Tradtion: Lackhersteller PPG ist Stammgast bei den Classic Days

Automobile Legenden umrahmt von romantischem Ambiente – das ist das renommierte Klassik- und Motorfestival Classic Days auf Schloss Dyck. Anfang August 2018 fand das Besondere unter den Kfz-Events wieder statt, und auch Lackhersteller PPG war erneut mit einem eigenen Stand zu Gast auf der Veranstaltung – bereits zum achten Mal in Folge.

Motoren dröhnen so laut, dass die Ohren schmerzen, Benzingeruch liegt in der Luft, Qualm vernebelt die Sicht – wenn sich im Fahrerlager direkt neben dem Rundkurs des Klassiker- und Motorfestival Classic Days Kfz-Schätze der Rennfahrt für ihr Rennen bereitmachen, schlagen nicht nur die Herzen von Automobil-Fans höher. Wer es ruhiger mag, flaniert durch die benachbarte Gartenpraxis, geht etwa mit historischen Camping-Fahrzeugen und Autos aus der Wirtschaftswunderzeit auf Tuchfühlung. Und während sich echte Tourenwagen der Jahre 1910 bis 1961 auf der Rennstrecke des Festivals messen, knattern ein paar Schritte weiter Schnauferl & Co. unter schattigen Alleen dahin, Fahrer und Beifahrer natürlich in stilechter Bekleidung. Währenddessen halten Maybach und Rolls-Royce im Schlosspark Hof, zuckeln Threewheeler gemächlich an den Festival-Besuchern vorbei. Und über all dem Trubel thront das wunderschöne restaurierte Wasserschloss Dyck, umrahmt von gepflegten Schlosswiesen und englischen Landschaftsgärten.

Einmaliges Flair

„Nirgendwo sonst haben Sie die Chance, echten Raritäten der Kfz-Ingenieurskunst so nahe zu kommen – und das in einem einzigartigen Ambiente und mit lockerer Picknick-Atmosphäre, ein echter Familien-Event. Die Classic Days sind einmalig und wir freuen uns immer wieder darauf, vor Ort zu sein!“ Heike Leufgen, Brand Communications Manager PPG, war auch in diesem Jahr fasziniert vom Klassiker-Festival. Bereits zum achten Mal war Lackhersteller PPG mit einem Stand auf dem renommierten Motorfestival vertreten, stellte seinen Kunden und Gästen auch 2018 eine Wohlfühloase inmitten des Rummels bereit. Längst ist die Teilnahme an der Veranstaltung eine Tradition bei PPG, unterstützt der Lackhersteller damit zudem die Stiftung für den Erhalt des Schlosses Dyck.

Einfach mal auftanken

Wie in den Jahren zuvor zeichnete der Düsseldorfer Künstler Bernd Faber für die Gestaltung der Pagodenzelte und des gesamten Standortes verantwortlich, holte mit seinem diesjährigen Design italienisches Flair in den Rhein-Kreis Neuss. Klar, dass auch hier automobile Klassiker im Detail betrachtet werden konnten: Exklusiv waren am PPG-Stand ein Porsche 911 aus dem Jahr 1966, ein De Tomaso Pantera aus dem Jahr 1974, ein Toyota 2000 GT – BJ 1965 und ein Mercedes 300 SL Coupé Serie 3 Baujahr 1954 zu Gast – echte Highlights, die man von so nah selten sieht. „Wir möchten, dass unsere Kunden und Gäste ein wenig entspannen können vom Alltagsstress und von den beruflichen Anforderungen. Das wundervolle Flair der Classic Days lädt dazu ein – und wir unterstützen das mit unserem Stand“, erklärte Heike Leufgen. „Hier können sie einfach einmal relaxen, Luft holen und sich zurücklehnen. Gern steht unser Team aber auch zu Gesprächen bereit.“ Oft ergaben sich auf dem Stand in den letzten Jahren spannende Dialoge, erzählt sie weiter, und fand häufig ein intensiver Austausch unter Branchenkollegen statt. „Hier bietet sich einfach einmal die Gelegenheit, außerhalb des Berufsalltags miteinander in Kontakt zu kommen. Das ermöglichen wir Kunden, Kollegen und Gästen sehr gern – und darauf freuen wir uns jetzt schon im nächsten Jahr!“