Schnell und präzise

Neue Lackmischwaage beschleunigt die Prozesse im Mischraum

Quelle: Sartorius

Lackrezepturen auszuwiegen gehört zu den Standard-Arbeitsschritten im Lackierbetrieb. Dass dabei äußerste Präzision gefragt ist, liegt auf der Hand – nicht nur, weil bereits geringste Abweichungen das Lackierergebnis beeinflussen, sondern auch, weil Korrekturen – und damit verbunden das Ausmischen größerer Mengen als notwendig – sehr schnell ins Geld gehen. Mit seiner neuesten Farbmischwaage, der PMA Evolution, hat Sartorius seine bekannte PMA-Serie um ein technologisches Highlight bereichert. Zu den neuen Produktmerkmalen gehören ein integriertes Mixmodul, höhere Effizienz und reduzierte Gesamtbetriebskosten sowie schnelle und genaue Wägeergebnisse. Die neue Farbmischwaage hat eine maximale Kapazität von 7.500 g und eine Ablesbarkeit von 0,1 g. Gemäß den höchsten Sicherheitsstandards ist die PMA Evolution für die Einhaltung der Vorschriften IECEx, FM und ATEX zertifiziert und daher zur Verwendung im explosionsgefährdeten Bereich Klasse I, Div. 1, und für explosionsgefährdete Bereiche der Zone 2 zugelassen.

Integriertes Mischmodul

Das Highlight unter den innovativen Produktmerkmalen der PMA Evolution ist ihr integriertes Mischmodul. Es ermöglicht der Waage, hochgeladene Formeln unabhängig von einem PC zu verarbeiten. Wird eine Lackkomponente versehentlich überdosiert, fordert die Waage den Bediener automatisch auf, die Rekalkulationsfunktion zu starten. Überdies lassen sich mit der Faktorberechnungsfunktion der Waage Formeln auf jede beliebige Gebindegröße anpassen. Die PMA.Evolution ist komfortabel zu kalibrieren und mit den 1-, 2- oder 5-Kilogramm-Gewichten extern vom Bediener zu justieren.

Carsten Siebert leitet den Lackierbetrieb mit sieben Mitarbeitern im VW Autohaus Südhannover in Göttingen und hat die neue PMA.Evolution als Pilotkunde bereits ausgiebig getestet. „Als erstes ist uns das neue Display aufgefallen. Die Ablesbarkeit ist durch den Schwarz-Weiß Kontrast und die Anzeigegröße wirklich perfekt und mit keiner anderen Lackmischwaage zu vergleichen“, berichtet der Lackiermeister. „Da die meisten Lackierer beim Dosieren auf die Anzeige der Waage schauen, ist dies eine enorme Arbeitserleichterung, gerade wenn die Augen nicht mehr die besten sind.“

Perfekt ablesbar

Weitere Vorteile sieht er bei der Pflege der neuen Waage: „Schutzhauben für die Waagschale und das Display kennen wir bereits von der PMA Quality, aber nun hat Sartorius auch einen Schutz für das Stativ im Angebot – und ein kompletter Satz ist bereits im Lieferumfang der neuen Waage enthalten. Das heißt, ich kann die Waage von oben bis unten vor Lackspritzern schützen, und es sieht auch viel besser aus als die abgeklebten Geräte, die man sonst sieht. Das Glasdisplay kann zur Not auch mal schnell mit einem Lappen und Lösemittel abgewischt werden – wirklich eine saubere Sache.“

Ein weiterer positiver Punkt ist die einfache Installation der PMA Evolution. „Es muss nur ein USB- Kabel an unseren Rechner angeschlossen werden, durch das die Datenkommunikation mit unserer Farbsoftware und gleichzeitig die Stromversorgung gewährleistet wird“, berichtet Carsten Siebert.

Drei Sperrmechanismen schützen die Waage vor Benutzung durch Unbefugte. Zudem erfüllt die PMA Evolution die internationalen Vorschriften und ist als explosionsgeschützt zertifiziert. Die neue Lackmischfunktion arbeitet mit der Sartorius PMA Management-Software, die von der Sartorius-Website heruntergeladen werden kann. Die Waage ist einfach einzustellen und das Waagenmenü wurde für intuitive Bedienerführung konzipiert. Daneben kann die PMA Evolution auch für grundlegende Zählanwendungen, zum Beispiel für die Inventarkontrolle, verwendet werden.

Weitere Informationen:
www.sartorius.com