Startseite » Design »

Viel mehr als nur Imagepflege

Design
Viel mehr als nur Imagepflege

Die Lackierung trägt zur Werterhaltung von Flugzeugen bei und sorgt für Sicherheit

Die Aufgaben einer Fahrzeuglackierung sind relativ schnell aufgezählt: Sie muss gut aussehen und die Karosserie schützen. Bei einer Flugzeuglackierung sieht die Sache schon komplizierter aus. „Die Lackierung dient nicht nur der Erhaltung des Flugzeugwertes, der Funktionalität und damit der Flugsicherheit“, zählt Hermann Bauer von der P.C.C. GmbH in Pürgen auf. „Auch die Information des Wartungs- und Flugpersonals, die Steigerung des Imagewertes und die Wiedererkennung des Designs bei den Fluggästen spielen eine wichtige Rolle.“

Dünne Schutzhaut
In erster Linie dient die Lackierung neben der Werterhaltung der Verbesserung der Gebrauchstüchtigkeit des teuren Wirtschaftsgutes „Flugzeug“. Eine Dash 8–400, wie im Fallbeispiel abgebildet, kostet rund 20 Millionen US Dollar. Durch die Lackierung erhält das Flugzeug einen Korrosionsschutz, der die negativen Einflüsse von Säuren, Laugen, Salzen, Lösungsmitteln oder anderen aggressiven Materialien verhindert. Die verschiedenen, manchmal bis zu fünf Lackschichten – erst Haftgrundlack und eine Grundierung, dann Decklack, Dekorlacke und manchmal Klarlacke – bilden dabei den Korrosionsschutz für den Flugzeugkörper mit einer Schichtdicke von insgesamt 100 Mikron (0,01 Zentimeter). Dieses sehr dünne Lacksystem muss aber viel aushalten: So kann beispielsweise die Außentemperatur während eines Fluges zwischen 60 Grad Wüstenhitze und minus 60 Grad Celsius in der Reiseflughöhe wechseln. Die Lackschichten müssen auch Stand halten, wenn das Flugzeug mit hoher Geschwindigkeit durch Hagelschauer und Sandstürme rauscht. Zudem werden an die Elastizität des Lackes hohe Ansprüche gestellt: Durch den Druckunterschied zwischen Innen und Außen wächst der Umfang des Flugzeugrumpfes während des Steigfluges um zehn bis 20 Zentimeter.
Warnen und informieren
Zu den informativen Aufgaben gehören Warnhinweise und Anweisungen für das Wartungspersonal, die für die Wartungs- und –Pflegearbeiten wichtig sind. Aber auch für das Flugpersonal und die Passagiere gibt es Hinweise und Angaben, die zu beachten sind.
Die dekorativen Aufgaben sind für den Laien sofort vorstellbar – das individuelle Design der Fluggesellschaften. Dies ist aber eine knifflige Aufgabe, an der manchmal die Designer scheitern, da sie die Dreidimensionalität des Flugzeuges außer Acht lassen.
Zu den Spezialaufgaben, die bei der Flugzeuglackierung gelöst werden müssen, gehört die Verringerung der Reibungswiderstände, so dass ein niedriger cW-Wert erreicht wird und eine mögliche Eisanhaftung beispielsweise an den Steuerflächen vermieden wird. Nicht zu vergessen ist die Tarnung der Außenflächen bei militärischen Einsätzen. Aber auch die Schaffung von rutschfesten Untergründen an den Notausgängen, damit die Passagiere und die Crew im Notfall das Flugzeug sicher verlassen können, gehört zu den Spezialaufgaben. Um die Reinigungsarbeiten am Flugzeug zu erleichtern, können bestimmte Mikro-Beschichtungen mit Abperleffekten zum Einsatz kommen. Die Spezialaufgaben der Flugzeuglackierung sind so unterschiedlich wie auch vielfältig und dienen trotzdem eigentlich nur einem Zweck: Der Sicherheit von Passagieren und Crew sowie der Erhaltung des Flugzeugs.
Anzeige

Umfrage: Fahrzeugdesinfektion

Zu welcher Methode tendiert Ihr? Was hat sich in Euren Betrieben als beste Lösung erwiesen?
98 Stimmen
AbstimmenErgebnisse
Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 6
Aktuelle Ausgabe
06/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de