Startseite » Design »

Individuelles Skidesign bei Kästle

Design Design-Highlight
Abfahrt auf Designerbrettern

Ziemlich abgefahren: Qualitativ hochwertige Skier in modernem Skidesign werden nicht nur nach höchstem Standard, sondern auf Wunsch auch nach individuellen Bedürfnissen produziert.

Zugegeben, hier handelt es sich um eine nicht ganz alltägliche Art von Fahrzeug. Doch solange sich fahrend Personen oder Lasten damit befördern lassen, sei der Definition genüge getan. Speziell in den höheren Lagen ist es, besonders in der Winterzeit, wohl das Transportmittel mit dem größten Fun-Faktor. Die Rede ist natürlich von Skiern und Snowboards. Bei der Produktion mischt sich Tradition und handwerkliches Können mit moderner Technik – und innovativem Skidesign. Und wie bei anderen Sportarten hat sich bei Skiern neben automatisierter Massenskiproduktion ein Markt für Luxus-Produkte entwickelt. Hier kommen zwar Hightech-Materialien zum Einsatz, werden jedoch in bewährten Verfahren und teilweise sogar in Handarbeit verarbeitet.

Aufbau: vielschichtig

Bei Kästle in Vorarlberg werden sogar individuell auf den Fahrer oder die Fahrerin abgestimmte Sportgeräte mit individuelem Skidesign angeboten. Wer bei individueller Gestaltung aber an Lackierung denkt, liegt bei Skiern in aller Regel falsch. Farben, Muster und Schriftzüge kommen beim Skidesign per Digitaldruck auf die Bretter. Die Produktion von Skieren ist, man kann es nicht anders sagen, „vielschichtig“. Je nach Art und Modell sind es bis zu zwölf Lagen an unterschiedlichen Materialien, die unter Hitze und Hochdruck zum fertigen Ski verleimt werden. Das Herzstück der Skier ist jedoch ganz traditionell aus Holz, daran hat sich seit jeher kaum etwas verändert. Bewährt haben sich Holzkerne aus Buche und Pappel, Silbertanne oder exotischem Karubaholz, mal einlagig, mal dreilagig, umwickelt mit Glasfaser und zusätzlich verstärkt mit Carbon.

Skidesign: vielfältig

Alpin, Pistenski, Freerider, Tourenski und spezielle Skier für den nordischen Bereich – für jeden ist bei Kästle etwas dabei, zumindest für die Kunden, die sich einen Ski im vierstelligen Bereich leisten können. „Wir produzieren eben echte Premiumprodukte“, erklärt Tomi Walter. Dass die in Vorarlberg gefertigte Kästle-Skier nicht für die breite Masse produziert werden, zeigt auch die eher kleine Auflage von etwa 20.000 Skiern pro Jahr.

Design: zeitlos

Tomi Walter ist im Produktmanagement zuständig für das Design der hochwertigen Skier: „Unsere Produkte sollen immer eine bestimmte Linie verfolgen und eine Designsprache transportieren. Aus diesem Grund wird sehr viel Zeit und Manpower darauf verwendet.“ Ein cleanes und ausgetüfteltes Skidesign ist daher Kästles besonderes Markenzeichen. „Viele andere Hersteller packen noch etwas auf ihre Skier drauf, was cool aussieht und die Performance steigern soll. Wir verzichten auf solche zusätzlichen Gimmicks.“ Trotzdem gibt es Designkollektionen, die alle zwei Jahre neu entwickelt werden. Allerdings sind die Veränderungen meist dezent. Wer will schon einen Luxusski, der wenig später als Vorjahresmodell erkennbar ist. eb ■

www.kastle.com


Neue Klientel, neue Designs, neue Farben

Während Alpin- und Tourenskifahrer klassische und sportlich-dynamische Designs bevorzugen, darf es für die jüngere Klientel, die sich in Snowparks in die Halfpipes oder über Kicker stürzt, gern bunter und auffälliger sein. Die Ski- und Snowboardindustrie hat diesen Trend erkannt und bietet neue Designs, schnellere Kollektionswechsel – und neue Farben.

Anzeige

Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de