News

Neues Leben in der „Alten Härterei“

Die Motorworld Manufaktur Berlin nimmt Gestalt an. Mit dem Abschluss der Sanierung der denkmalgeschützten Sheddachhalle hat die Motorworld Manufaktur Berlin nun die „Alte Härterei“ eröffnet. Im Juni haben die Dörr Group mit Lamborghini und McLaren, Indian Motorcycle und Suzuki sowie DriversHall das historische Gebäude auf der Halbinsel am Havelufer im Berliner Bezirk Spandau bezogen. Darüber hinaus sind Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen möglich. Die Sheddachhalle war einst die „Alte Härterei“ der ehemaligen Auto-Union-Werke. Die Motorworld Manufaktur Berlin befindet sich im Berliner Bezirk Spandau auf einer Halbinsel direkt am Havelufer in unmittelbarer Nachbarschaft zur Spandauer Zitadelle. Auf diesem grünen Fleck direkt am Wasser belebt sie nun die Geschichte wieder: von 1928 bis 1940 wurden hier DKW mit Hinterradantrieb gebaut, später u.a. Karosserien und Einzelteile für Modelle mit Frontantrieb gefertigt. Nach der Übernahme der Auto Union durch Volkswagen in den 60er Jahren wurde das DKW-Werk dann geschlossen. Die „Alte Härterei“ ist ein noch vorhandenes historisches Gebäude. Mit dem charakteristischen Sheddach diente sie als Getriebe-Produktionsstätte für DKW- und Auto-Union-Fahrzeuge.

www.motorworld.de

Anzeige

Videotipp

Anzeige

FACEBOOK

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de