IRS_W.jpg
Norbert Dohmen, CEO der IRS-Gruppe, links, und Stefan Wieschalla haben sich hohe Ziele gesetzt.
Foto: IRS

Stefan Wieschalla: Vertrautes Gesicht bei IRS

Die IRS Karosserie & Lack GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit einem ihr bereits vertrauten Gesicht. Stefan Wieschalla gehört ab dem 1. November dieses Jahres zum Management der Expertenallianz für Smart Repair, Fahrzeugaufbereitung, Karosserie und Autolackierung. Seine neuen Verantwortlichkeiten haben ihren Schwerpunkt sowohl in der Akquisition neuer Betriebe in Deutschland und den angrenzenden Ländern, als auch in seiner unterstützenden Rolle bei deren Eingliederung in das erfolgreiche Netzwerk. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Ausbau des Kundenstammes sowie das Gewinnen neuer Kunden und Mitarbeiter. Der ausgebildete Kfz-Lackierer und Industrie-Fachwirt hat 21 Jahre Berufserfahrung im mittleren Management und kennt die Seite der Lackindustrie ebenso gut wie die der Betriebe. Ersteres durch seine Vertriebstätigkeit, letzteres als Inhaber des renommierten, 29 Mitarbeiter starken Karosserie- und Lackbetriebes Bukowski, den er fünf Jahre geleitet und in seinem letzten Jahr dort erfolgreich in das Netz der IRS Gruppe integriert hat. „Mich haben von Anfang an die schlanken Prozesse und der starke Teamgedanke beeindruckt, alle ziehen hier wirklich an einem Strang“, so Wieschalla. Den Erfolgskurs der IRS Karosserie & Lack GmbH möchte er nun aktiv mitgestalten. Wieschalla weiter: „Als Ziel sehe ich vor mir, die Business Units zum besten und bevorzugten Partner im deutschen Reparaturmarkt zu führen.“