Karosserie- Messsystem- Werkstatteinrichtung Michael Köberlein

Durchatmen in der Werkstatt

Die CLAIR 5000 saugt Farbnebel dort ab, wo er entsteht

Wo lackiert wird, müssen Farbnebel und Lösemittel abgesaugt und ausgefiltert werden. Umgekehrt sollte frische oder gereinigte Luft kontrolliert zugeführt werden. Üblicherweise geschieht dies in stationären Lackierkabinen oder an Spritzständen. Eine Reihe von Lackieranwendungen  – etwa im Smart-Repair-Bereich oder an Schienenfahrzeugen – erfordert mobile Absauglösungen.
Eine Lösung hierfür stellt die CLAIR 5000 dar, ein mobiles Staub- und Farbnebelabsauggerät, das über Umluftbetrieb die Schadstoffe aus der Luft filtert. Die Absaugleistung beträgt 4.900m3/h bei einer Geräuschentwicklung von nur 69db (A). Die Stromaufnahme ist mit 400V und 1.350 W im Gegensatz zu anderen Absauganlagen sehr gering. Durch das Umluftsystem geht keine Wärme in der Werkstatt verloren. Staub und Farbnebel werden über ein fünffaches Filtersystem angesaugt und sehr effektiv gereinigt. Der entscheidende Vorteil der Clair 5000 liegt in der ständigen Reinigung der Werkstattluft. Durch die zirkulierende Luft verschwindet der übliche Staubschleier. Durch die Vor- und Hauptfilter mit nachgeschaltetem Feinstaubkompaktfilter kann die speziell konstruierte Aktivkohlefilterzelle (110 Kg) Schadstoffe wie z.B. Lösemittel zuverlässig aus der Luft filtern.

Luftschleier schützt vor Staub und Lacknebel

Die drei Absaugflächen der Clair 5000 saugen die Luft an und reinigen sie durch insgesamt fünf Filterstufen. Dabei werden 96 Prozent der Luft nach oben und 4 Prozent vom Plenum nach unten abgegeben. Damit der Staub bei Schleifarbeiten in Richtung Filter geblasen wird, wird das Plenum über das zu bearbeitende Objekt gestellt. Der leichte Luftstrom bewegt den Staub zu den Filterflächen. Anders beim Lackieren: Um Staub von dem Objekt fern zu halten, wird das Plenum neben dem Objekt platziert. Durch den nach unten blasenden Luftschleier entsteht eine Barriere, die verhindert, dass Staub an das Objekt bzw. Farbnebel in den Werkstattbereich gelangen kann. Die Clair 5000 verfügt über zwei Anschlüsse für Abluftschläuche. Hierdurch kann zum Beispiel bei größeren Lackierarbeiten die Luft nach außen geleitet werden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sin. Die CLAIR5000 entspricht den gültigen CE und ATEX Richtlinien.

Fakten und Zahlen:

  • Garantie: 2. Jahre
  • Stromaufnahme: 400V 1,35kW
  • Geräuschentwicklung: 69dB (A)
  • Luftleistung: 4.9000 m3/h
  • Abmessung: 900×795 x 2.650 mm
  • Verlängerung: mit 500 mm Elementen bis zu 4.150 mm
  • Gewicht (gesamt): ca. 210 kg

Vorteile:

  • mobil und sofort einsatzbereit
  • optimal für Smart-Repair
  • Raumwärme geht nicht verloren
  • Lackierqualität deutlich besser als mit Absaugwand
  • geringe Betriebskosten (ca. 1.- €/h inkl. Strom und Filter)
  • universell einsetzbar

Weitere Modelle:


KMWE – Karosserie-, Messsystem- und Werkstatteinrichtung Michael Köberlein

Gewerbestraße Nord 7
d-86857 Hurlach
www.werkstatteinrichtung.de

Anzeige

Anzeige

FACEBOOK

Unternehmen im Fokus


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de