Effektive    Würfel

System mit viel Know-how: Farbnebelabscheider aus Wellpappe

edrizzi-Boxen sind ein seit 2003 patentiertes System zur Farbnebelabscheidung in der oberflächenverarbeitenden Industrie. Die Basis des Systems bilden die patentierten edrizzi Farbnebelabscheider, handliche Boxen, gefertigt aus natürlich nachwachsendem Rohstoff, Wellpappe. Flexibel in der Handhabung verfügen die edrizzi-Boxen über eine hohe Aufnahmekapazität und sind in den meisten Fällen kostengünstig als Hausmüll zu entsorgen. Die Wellpappeboxen werden nach dem Prinzip eines Baukastensystems in beliebiger Größe mit einer Stützkonstruktion zu einer Abscheidefläche montiert. Bei Bedarf stehen verschiedene Nachfilterelemente als Ergänzung zur Verfügung. Die Boxen selbst sind in unterschiedlichen Größen verfügbar, sodass sie sich an Abluftkanäle und Ausschachtungen von Lackierkabinen anpassen lassen.

Kanten und Kanäle

Nach der vollkommenen Sättigung können Farbnebelabscheider und Nachfilter separat schnell und flexibel einzeln ausgewechselt werden. edrizzi-VARIO-Boxen mit getrocknetem Lack gelten in den meisten Fällen als Hausmüll und können kostengünstig in Verbrennungsanlagen entsorgt werden. Das besondere Know-how des Systems liegt im Verborgenen der unscheinbaren Kartons: Der Farbnebel wird mit Unterdruck durch ein komplexes System aus Kanten und Öffnungen geleitet, um eine maximale Aufnahme zu erzielen. Die Potenzierung der Aufnahmefläche, die Anordnung der unterschiedlichen Leitsysteme und die Nutzung der Fliehkraft ermöglichen die enorme Aufnahmekapazität des Systems. Die Aufnahmekapazität kann je nach versprühtem Oberflächenmaterial 100 Kilogramm pro Quadratmeter und mehr betragen, der Abscheidegrad kann nach Herstellerangaben bei fachgerechter Anwendung und edrizzi-Nachfilterung 97 Prozent betragen. „Unsere Forschungen und Erfahrungswerte haben ergeben, dass sich – abhängig von der Zusammensetzung des verarbeiteten Materials – Overspray in verschiedenen Bereichen der Farbnebelabscheider absetzt. Diese Werte waren der Schlüssel für den Aufbau der verschiedenen Leitsysteme der Typen edrizzi VARIO fine, medium und rough in jeweils zwei Tiefen. Durch diese Entwicklung ist jeder Anwendungsbereich der Lackierindustrie abgedeckt“, erklärt Michael Eder, Erfinder des edrizzi-Systems.

Modular einsetzbar

Unabhängig vom Applikationsverfahren kann das System in jeder x-beliebigen Anlage eingesetzt werden: sowohl horizontal als auch vertikal oder kombiniert liegend und stehend verbaut. Vom kleinsten Handspritzstand bis zu automatisierten Lackierstraßen. Die edrizzi- Technologie kann an bestehende Systeme einfach und kostengünstig nachgerüstet werden. Durch die langjährige Anwendung sind die Erfahrungswerte verschiedener Lackiersituationen hoch. Sonderlösungen werden im hauseigenen Technikum entwickelt und getestet.

Hinter der Marke edrizzi steht die Brainflash Patententwicklungs GmbH. Seit über 20 Jahren beschäftigt sich das österreichische Unternehmen intensiv mit umweltschonender Farbnebelabscheidung. Im firmeneigenen Technikum in Lienz steht die Overspray-Problematik im Fokus sämtlicher Entwicklungen.
Weitere Informationen:
www.edrizzi.com