Keep it real

Die Automotive Color Trends 2918-19 von BASF zeigen den neuen Look der Mobilität

Quelle: BASF Coatings

Mit der fortschreitenden Digitalisierung ist Technologie mit fast jedem Aspekt unseres Alltags verflochten. Während Innovationen wie künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und Industrieroboter sich weiter ausbreiten, wird die Rückbesinnung auf die Bedürfnisse und Emotionen des Menschen immer wichtiger. Die Designer des Unternehmensbereichs Coatings von BASF haben diese Beobachtungen in eine Kollektion aus 65 Farbtönen für die Automobilindustrie übersetzt. Die Farben greifen auch regional spezifische Trendtreiber für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA), Nordamerika (NA), Südamerika (SA) und Asien-Pazifik (AP) auf.

Allgegenwärtige Technologie

Im Fokus der Kollektion stehen Grau- und Blautöne. Achromatische Farben

werden mit komplexen Effekten kombiniert, die natürliche und farbige Akzente setzen. Dadurch wird das Verschmelzen der Realität mit der virtuellen Welt zum Ausdruck gebracht. Blautöne – die an die Farbe von Bildschirmen und digitalem Licht erinnern – treten als satte Farbtöne in Erscheinung. Natürliche Texturen und Farbeffekte symbolisieren die Suche nach menschlichen Werten in einer digitalen Welt.

Veränderte Mobilitätskonzepte

Durch Carsharing-Konzepte, private Fahrdienstvermittler und autonomes Fahren entwickelt sich das Fahrzeug von einem persönlichen Besitzgegenstand hin zu einem mehr oder weniger öffentlichen Beförderungsmittel. Bei Autos, die auf gemeinsame Nutzung ausgelegt sind, werden Farbpaletten eine besondere Rolle spielen, die eine Vielzahl der Nutzer ansprechen.

Darüber hinaus widmet sich BASF mit der ständigen Weiterentwicklung funktionaler Lacke der Mobilität der Zukunft: Ausgewählte Farben der Kollektion verfügen über einen spezifischen Lackaufbau, der die Wärmeentwicklung auf der Fahrzeugoberfläche reduziert.

Leben im urbanen Raum

In der Region EMEA verändert sich die Nutzung des urbanen Raums. Reale Plätze gewinnen in Ballungszentren an Bedeutung. Graue Nuancen stehen für Urbanität – verbunden mit haptischen Effekten greifen sie die Bedeutung des real Erfahrbaren auf. Der Offwhite-Ton „Grand Blanc“ spielt mit seiner rauen Textur und seinen Assoziationen zu Beton auf das Leben im städtischen Raum an. In den Klarlack eingearbeitete Effektpartikel unterstreichen die Besonderheit des Fahrzeugs als emotionales Produkt.

Die Suche nach Realität

Im asiatisch-pazifischen Raum haben die Menschen eine widersprüchliche Beziehung zur Technologie. Gray Ambivalence, ein fast schon blendendes Metallic-Grau, steht für die Durchdringung des alltäglichen Lebens mit Hightech. Ausgeglichen wird dies durch einen Solid-Flop-Effekt, der die Verbindung zur realen Welt herstellt. Diese Farben erhalten eine moderne und stilvolle Interpretation durch Effekte wie zartem Schimmer oder transparentem Glitzer.

Real und virtuell

Die Verbindung zwischen realer und virtueller Welt sowie die Beziehung zwischen Erde und Weltraum wird von „Atomium Sky“ erfasst, der Schlüsselfarbe von Nordamerika. Das satte Blau geht bei größeren Glanzwinkeln in eine weichere, halbdeckende Schattierung über. Dieses zeigt sich durch eine breiter gefächerte Palette achromatischer Farben, Pastelltöne und verspielte Farbgebungen. Die Kollektion setzt auf die Wirkung von Farben, wodurch Autos zum Beispiel als sicherer empfunden werden können und somit besser an Bedingungen im sich wandelnden, urbanen Raum angepasst sind.