Startseite » Technik »

Mit Original-Optik

Technik
Mit Original-Optik

Auch glanzgedrehte Felgen lassen sich aufbereiten

Die Felgenhersteller, immer auf der Suche nach neuen und besonderen Optiken, setzen seit längerem besonders im gehobenen Preissegment auf das Glanzdrehen. In der Produktion wird dabei eine Felge erst in der Grundfarbe beschichtet und dann auf einer CNC-Drehbank mit einem Diamantwerkzeug abgedreht. So entsteht die charakteristische Hochglanz-Riefenstruktur. Zuletzt wird die Felge noch einmal mit Klarlack überzogen – in der Regel im Pulververfahren. Die so gefertigten Felgen sind attraktiv, edel, teuer und empfindlicher als konventionell hergestellte Varianten, denn die Gefahr von Unterwanderungen bei kleinsten Beschädigungen ist hoch.

Wer Liebhaber exklusiver Felgen leiden sehen möchte, muss daher nur ins Internet gehen und die Begriffe „glanzgedrehte Felge ausbessern“ googeln. Die einschlägigen Foren quellen über vor mehr oder weniger verzweifelten Anfragen nach Betrieben, die in der Lage sind, kleine Schönheitsfehler und Schrammen, die bei diesen Felgen beinahe unvermeidlich sind, zu beseitigen.
Verfahren weiterentwickelt
Immer mehr dieser Hilfesuchenden landen bei Betrieben, die das Wheeldoctor-Verfahren des Smart Repair Spezialist CARTEC einsetzen. CARTEC-Chef Roland Fuchs: „Bislang konnten glanzgedrehte Felgen zum Beispiel nach einem Bordsteinrempler nicht repariert werden, da die Drehriefen-Struktur und der Pulver-Klarlack mit herkömmlichen Lackiermethoden in der Originaloptik nicht reproduzierbar waren. Die Folge: Bei Leasingrückgaben wurden dem Autofahrer vom Vertragshändler die beschädigten Alufelgen in Rechnung gestellt. Und das ist bei glanzgedrehten Alufelgen der Automobilhersteller richtig teuer.“
Für CARTEC war dies der Anlass, um das eigene Verfahren zur Felgenaufbereitung weiterzuentwickeln, um auch für diese Felgen eine günstige Lösung zu bieten. Begünstigt wurde das Vorhaben dadurch, dass beim WheelDoctor-Verfahren die zu reparierende Felge auf einen rotierenden Teller aufgespannt und bearbeitet, sprich vorsichtig abgeschliffen und poliert wird. Das Verfahren gleicht also in gewissem Sinne dem Glanzdrehen, was die Wiederherstellung der typischen Riefenstruktur ermöglicht.
Mit TÜV-Siegel
„Mit dem CARTEC-System kann der geschulte WheelDoctor-Fachmann seinen Kunden eine nicht nur attraktive, sondern zugleich auch zulässige Alternative anbieten“, betont Roland Fuchs. Denn das Reparatur-Verfahren basiert auf dem zweifach TÜV-geprüften WheelDoctor-System und ist im Vergleich zum Felgenneukauf um bis zu 70 Prozent günstiger. Davon profitiert nicht nur der Kunde. Das Produktsortiment des WheelDoctor-Felgenaufbereitungssystems „glanzgedrehte Felge“ umfasst insgesamt 22 Komponenten. Dazu zählen unter anderem eine WheelDoctor-Adapterplatte, eine druckluftbetriebene Mini-Exzenter-Schleifmaschine, eine Mini-Poliermaschine, eine Mini Jet-Lackierpistole, speziell entwickelte Schleifmittel samt Aluminiumpolitur, zwei Originalstruktur-Pads sowie der einzigartige Alu-Clear-Plast Klarlack für blankes Aluminium. Darüber hinaus ist im Lieferumfang ein eintägiger Praxislehrgang für einen Lehrgangsteilnehmer enthalten.
Weitere Informationen: CARTEC Autotechnik Fuchs Tel.: 07181/482088-0 Fax: 07181/482088-28 www.cartec-plast.de info@cartec-plast.de
Anzeige

Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 4
Aktuelle Ausgabe
04/2020

EINZELHEFT

ABO

Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de