Startseite » Technik »

Lack ausmischen automatisert durch Weltneuheit Moonwalk

Technik
Lack ausmischen – neu gedacht

Lack ausmischen  ist ein sensibler und fehleranfälliger Prozess. Mit dem automatischen Mischsystem  MoonWalk geht PPG den nächsten Schritt

Lack ausmischen mit MoonWalk
AdrianBall: „Beim Bestücken von MoonWalk müssen lediglich die Dosierköpfe auf die Gebinde gesetzt werden.“ (Foto: PPG)

Höhere Effizienz, höhere Prozesssicherheit, deutlich mehr Effektivität: Das automatisierte Farbmischsystem Moonwalk bringt das entscheidende Plus an Wirtschaftlichkeit, auch in kleineren und mittleren Karosserie- und Lackierbetrieben. Ende Juli stellte PPG das neue Tool beim Pre-Launch in Madrid vor. Seit September ist es in Deutschland erhältlich.

„Bei der Entwicklung von MoonWalk stand die bestmögliche Unterstützung unserer Partnerbetriebe im Fokus. Wir denken, wir haben hier ein innovatives Tool konzipiert, das Karosserie- und Lackierbetriebe jeder Größe in puncto Effizienz und Prozesssicherheit optimal voranbringt!“

Adrian Ball, Marketing Manager PPG, ist mehr als angetan vom neuen Mischsystem. Drei Jahre Entwicklungszeit hat der Lackhersteller in MoonWalk gesteckt und gemeinsam mit Corob, einem italienischen Experten für Pump- und Dosierungsexperten, eine automatisierte Mischbank konzipiert, die für frischen Wind in der Branche und in der Werkstatt sorgt. Doch was genau kann die innovative Maschine?

Das sind die Vorteile der neuen Lackmischanlage

„Im Prinzip ist unser neues Tool eine konventionelle Lackmischanlage, an die ein aktives Regal sowie ein PC, ein Scanner und eine Mischwaage angeschlossen sind, und die ein automatisches Ausmischen der benötigten Lackmaterialien ermöglicht“, erklärt Thomas Grebe, Produkt Manager PPG. „Der Prozess ist denkbar einfach: Wie gewohnt wählen die Anwender am PC den Farbton aus, den sie vorab für den aktuellen Auftrag ermittelt haben. MoonWalk zeigt konkret an, welche Mischlacke bzw. Gebinde für die Erstellung der Lackmaterialien benötigt werden, und wo im Mischregal sich diese befinden. Sie bestücken die aktive Regalreihe mit den entsprechenden Gebinden, bestätigen dies am PC – und MoonWalk startet mit dem Mischvorgang.“ Zunächst prüft das System per Barcode die korrekte Gebindeauswahl für den aktuellen Auftrag. Es startet erst, wenn die korrekten Lackmaterialien integriert worden sind, sprich: Anmischfehler durch die Wahl falscher Materialien gehören der Vergangenheit an und mischt das Applikationsmaterial perfekt für den Gebrauch aus – und zwar auf 0,01 Kommastellen präzise. „Einer der Vorteile des Systems: Während die Mischbank arbeitet, können andere Arbeiten durchgeführt werden, Warte- und damit Leerzeiten entfallen also“, so Thomas Grebe.

Lack ausmischen mit MoonWalk
Thomas Grebe: „Im Prinzip ist unser neues Tool eine konventionelle Mischbank, an die ein aktives Regal sowie ein PC, ein Scanner und eine Mischwaage angeschlossen sind.“ (Foto: PPG)

So funktioniert MoonWalk

Aber kostet das Bestücken der Mischbank denn nicht Zeit? „Der Austausch der Dosen geht rasch vonstatten: Die aktive Reihe des Systems hat maximal 13 Plätze, Additive und Verdünner können zudem dauerhaft hier verbleiben. So müssen lediglich die für den aktuellen Auftrag nötigen Mischlacke platziert werden. Da PPG mit maximal zehn Tönen pro Farbtonformel arbeitet und ein Sortieren der Gebinde in eine vorgegebene Reihenfolge nicht nötig ist, ist dies schnell umgesetzt“, erklärt Adrian Ball. „Darüber hinaus zeigt Moonwalk den Standort jedes Gebindes im Mischregal an. Das erhöht die Bestückungsgeschwindigkeit zusätzlich, da ein Suchen nach den korrekten Gebinden entfällt.“

Warum MoonWalk gut zu den PPG-Materialien passt

Obendrein ist das System optimal auf die Arbeit mit den Lackmaterialien von PPG und Nexa Autocolor ausgerichtet, sodass der Karosserie- und Lackierbetrieb die Vorteile der Microgel-Technologie von PPG vollumfänglich nutzen kann, etwa die sehr gute Stabilität der Lackmaterialien, die ein Aufrühren unnötig macht. Weil dies so ist, funktioniert die halbautomatische Mischbank ausschließlich mit den Originalgebinden der beiden Lackhersteller. „Beim Bestücken von MoonWalk müssen lediglich die Dosierköpfe auf die Gebinde gesetzt werden, ein Umfüllen von Dosen entfällt. Darüber hinaus stehen die Gebinde mit dem Kopf nach unten in der Mischbank, sodass auch der letzte Tropfen Lackmaterial eingesetzt wird“, erläutert Adrian Ball. mr ■

Weitere Infos zum Lack mischen mit MoonWalk finden Sie hier: https://de.ppgrefinish.com/de/moonwalk/

Anzeige

Neueste Videos
Umfrage: Fahrzeugdesinfektion

Zu welcher Methode tendiert Ihr? Was hat sich in Euren Betrieben als beste Lösung erwiesen?
236 Stimmen
AbstimmenErgebnisse
Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de