Startseite » Technik »

Besser lackieren mit airmatic-System von ensutec

airmatic-System von ensutec Products
Qualität erhöht, Lack gespart

Besser lackieren mit airmatic-System von ensutec
Die Lackzerstäubung ist ein komplexer Prozess. Eine wichtige Rolle kommt dabei der optimalen Aufbereitung der Pistolenluft zu. (Foto: M. Rehm)
Mit dem airmatic-System von ensutec lässt sich die Pistolenluft optimieren und unterschiedlichen Umgebungsbedingungen anpassen.

Dass die Pistolenluft eine wichtige Stellschraube ist, um das Lackierergebnis zu verbessern, liegt auf der Hand. Die airmatic-Anlagentechnik der ensutec Products GmbH verbindet gleich mehrere Komponenten, um den Lackierprozess durch die Aufbereitung der Zerstäuberluft zu optimieren. So sorgen eine Erwärmung, bei Bedarf auch eine Abkühlung und je nach gewählter Anlage eine Klimatisierung der Luft dafür, dass der Anwender über das gesamte Jahr hinweg über Zerstäuberluft mit konstanter Temperatur und Feuchtigkeit verfügt. Hohe Oberflächenqualität wird damit auch bei der Verarbeitung von kritischen Farbtönen oder bei hohen Außentemperaturen gewährleistet. Dazu kommt als Kerntechnologie eine speziell entwickelte Hochspannungseinheit (EMP-Einheit), in der die Zerstäuberluft durch ein neutrales elektrisches Feld geleitet wird und dadurch eine homogenere Ausbildung des Lackierstrahls entsteht.

Höherer Auftragswirkungsgrad

Die Tropfengrößenverteilung ist gleichmäßiger und mit der Strahlbreite erhöht sich zusätzlich der Auftragswirkungsgrad. Das Zusammenspiel dieser Komponenten bewirkt unter anderem eine deutliche Verringerung des Oversprays. Der Hersteller verspricht eine Lackersparnis von mindestens zehn Prozent sowie eine Steigerung der Oberflächenqualität. Als weitere Komponenten bietet ensutec Anlagen für Mehrpistolen- bzw. Mehrarbeitsplatzanwendungen sowie die ATEX-Zulassung zur Installation in Ex-Zone 2 ebenso wie für Roboter- und Automatiklackieranlagen im Industrie- und Automotive-Sektor.

„In Zusammenarbeit mit der Hochschule Esslingen und dem Automobilzulieferer BIX wurden die Anlagen von ensutec in den vergangenen Jahren wissenschaftlich untersucht und in Feldversuchen die Wirkung und Vorteile der airmatic sowohl auf Kunststoff als auch auf Metall aufgezeigt“, berichtet ensutec-Geschäftsführer Thomas Mayer. „So konnte nachgewiesen werden, dass durch den Einsatz der airmatic-Zerstäubungsoptimierung unabhängig vom Substrat eine gleichmäßigere Tropfengrößenverteilung über einen größeren Bereich des Lackierstrahls stattfindet. Gleichzeitig erhöht sich durch das Zuschalten der airmatic der Auftragswirkungsgrad und der Overspray reduziert sich spürbar.“ ■

www.ensutec.de


Kundenstimmen zur airmatic

„Wir haben die airmatic nun seit gut zwei Jahren im Einsatz und sind begeistert. Durch die Reduzierung der Finish-Aufwendungen und der Durchlaufzeiten erzielen wir eine deutliche Zeitersparnis. Der Basislack trocknet mit der Erwärmung der Druckluft und die sehr feine Zerstäubung durch die EMP-Technologie deutlich schneller. Das Spritzbild ist hervorragend und die Arbeit mit der airmatic macht richtig Spaß!“
Panagiotis Padelos, Thomas Geissler Karosseriebau GmbH, Gröbenzell

„Das große Plus der airmatic sind die spürbar kürzeren Ablüft- und Trocknungszeiten, sodass wir dadurch kürzere Durchlaufzeiten erhalten. Außerdem können wir unseren Finish-Aufwand erheblich reduzieren. Dieser geht teilweise fast gegen null. Wir sind mit der Anschaffung sehr zufrieden und sind auch über die Materialersparnis sehr erfreut.“
Horst Schmidt, Autohaus Schmidt GmbH, Walldorf

„Das Handling ist sehr einfach und vor allem durch die innovative Klimatisierung haben wir ganzjährig Sommer wie Winter immer gleiche Prozessbedingungen und können so Fehllackierungen vermeiden. Auch die Drucklufterwärmung ist technisch hervorragend gelöst und der Lackierschlauch ist sehr leicht und handlich. Durch die statische Entladung haben wir spürbar weniger Staub- und Schmutzeinschlüsse und dadurch auch weniger Finish-Aufwand.“

Thomas Neuenhoff, Neuenhoff Karosserie + Lack, Hamminkeln

„Wir haben uns die airmatic mit dem Ziel angeschafft, unsere Lackierung insgesamt prozesssicher zu gestalten. Dies ist uns durch die Anschaffung sehr gut gelungen.“ Neben den vielen weiteren Vorteilen konnten wir eine spürbare Lackersparnis feststellen, sodass sich die Investition auf jeden Fall schon bezahlt gemacht hat. Zudem erzielen wir mit der airmatic ein sehr schönes Spritzbild und der Lack legt sich sehr gleichmäßig. Eine tolle Sache.“
Christian Gantze, Chris Colours,
Singen



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Unternehmen im Fokus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 3
Aktuelle Ausgabe
03/2022
EINZELHEFT
ABO
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de