Startseite » News »

Rekordanmeldungen für Automechanika

Automechanika
Rekordanmeldungen für Automechanika

Automechanika
Die diesjährige Automechanika-Messe in Frankfurt erwartet zahlreiche Aussteller und Besucher. (Foto: Messe Frankfurt GmbH)
Im September 2022 trifft sich der internationale Automotive Aftermarket wieder in Frankfurt auf der Automechanika. Die Anmeldung für die Automechanika Innovation Awards sind so hoch wie nie.

Ob Elektromobilität, Konnektivität, Autonomes Fahren oder digitale Lösungen – die Hersteller und Zulieferer des Automotive Aftermarkets warten zur kommenden Automechanika Frankfurt mit zahlreichen Produktneuheiten auf. Olaf Mußhoff, Director Automechanika Frankfurt, ist erfreut: „Ich freue mich auf die Präsenz zahlreicher Key Player und Fachbesucher aus aller Welt. Endlich gibt es wieder die Möglichkeit für den persönlichen Austausch und das Erleben von Produktneuheiten und Live-Präsentationen.“

Breit gefächert

Auf dem Frankfurter Messegelände trifft sich das internationale Who’s Who der Branche. Verschiedene Unternehmen zeigen Produktneuheiten aus dem Bereich Zubehör und Individualisierung. In der Halle 11 mit dem Schwerpunkt Karosserie und Lack präsentieren sich Firmen wie BASF Coatings, Chemicar Europe, Mipa, SATA und der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF). Ob Fahrzeugwäsche & Pflege, Ersatz- & Bauteile oder Diagnose & Reparatur – Unternehmen wie MAHA, Snap-on, Blitz Rotary, Texa, Nexion Corghi Group, Hunter, Abrites, Hella, Robert Bosch, Würth, DAT und viele weitere stellen ihre Lösungen vor.

Automechanika Innovation Awards

Ein weiteres Highlight sind die ausgezeichneten Produkte der Automechanika Innovation Awards. „Die zahlreichen Anmeldungen beweisen die Innovationskraft der Branche – vor allem in der aktuellen Situation“, resümiert Olaf Mußhoff. Ein weiteres Thema sind neue Talente und Nachwuchs für den Automotive Aftermarket. Deshalb hat die Messeleitung das Thema Aus- und Weiterbildung und Recruiting oben auf die Agenda gesetzt. Die neue Brancheninitiative „Talents4AA“ plant Aktionen zu Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten auf der Messe.

Für mehr Nachhaltigkeit auf der Automechanika

Der ‚Remanufacturing Day‘ am 14. September soll für mehr Nachhaltigkeit stehen. Hier stellen Experten Entwicklungen zu Circular Economy und Remanufacturing vor. Das findet sich auch in den Messehallen: ein grünes Remanufacturing-Logo weist auf das entsprechende Angebot der Aussteller hin. Um eine möglichst sparsame Fahrweise geht es bei dem FIA Smart Driving Challenge Event, das im Vorfeld der Messe stattfindet und an der jeder teilnehmen kann. Der Gewinner wird auf der Messe gekürt. ■

www.automechanika.com

Anzeige

Unternehmen im Fokus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 3
Aktuelle Ausgabe
03/2022
EINZELHEFT
ABO
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de