News

Konzentration auf Farben und Lacke

Akzo.jpg
Das Loslösen des Bereichs Specialty Chemicals sieht man bei AkzoNobel als Chance, um das gesamte Potenzial im Bereich Paints und Coatings freizusetzen. Foto: M. Rehm

AkzoNobel veräußert den Unternehmensbereich Specialty Chemicals für 10,1 Milliarden Euro an The Carlyle Group und GIC. Der Verkauf wurde am 27. März gemeldet und stellt für AkzoNobel einen Meilenstein auf dem Weg zu einem eigenständigen, leistungsstarken Paints and Coatings-Unternehmen dar. Durch die Transaktion werden zwei eigenständige, leistungsstarke Unternehmen gegründet: Paints and Coatings sowie Specialty Chemicals. Dies entspricht der im April 2017 bekanntgegebenen Strategie. Der Abschluss der Transaktion wird bis Ende 2018 erwartet. Der Unternehmenswert von Specialty Chemicals wird im Rahmen dieser Transaktion auf 10,1 Milliarden Euro festgesetzt. Der Verkauf des Unternehmensbereichs Specialty Chemicals bedeutet auch das Ende der Diskussionen um einen Verkauf des Bereichs Paints and Coatings. Hier gab es zuletzt mehrere, von AkzoNobel abgelehnte Avancen von PPG.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:

Anzeige

Anzeige

FACEBOOK

Unternehmen im Fokus


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de