Startseite » News »

AXALTA Deutschland ordnet Geschäftsführung neu

AXALTA
Geschäftsführung bei Axalta Deutschland neu geordnet

Mit Wirkung vom 1. Juli 2020 präsentiert die Axalta Coating Systems Germany GmbH & Co. KG ihr neues Führungsteam für den Geschäftsbereich Refinish. Neben Georg Tautz (Mitte) übernehmen darin mit Frank Forst (rechts) und Thomas Melzer (links) zwei weitere, langjährige Führungskräfte neue Aufgaben. Foto: AXALTA

Mit Wirkung vom 1. Juli 2020 präsentiert die Axalta Coating Systems Germany GmbH & Co. KG ihr neues Führungsteam für den Geschäftsbereich Refinish. Neben Georg Tautz übernehmen darin mit Frank Forst und Thomas Melzer zwei weitere, langjährige Führungskräfte neue Aufgaben.

Kürzere Entscheidungswege, effektivere Nutzung vorhandener Synergien sowie gleichzeitig mehr Nähe zu den Kunden – so lauten die Ziele bei Umsetzung der jetzt vorgestellten Maßnahmen. Im Mittelpunkt steht dabei eine neu definierte Führungsstruktur von Axalta in Deutschland. Bereits Mitte Juni wurde Georg Tautz zum Geschäftsführer Deutschland (Vorsitz) der deutschen Axalta Gesellschaften benannt. Gleichzeitig übt er weiterhin seine bisherige Position als Regional Business Director Zentral- und Osteuropa, Deutschland und Österreich aus.

Unterstützt wird er dabei ab sofort von Frank Forst. Als Vertriebsleiter Refinish Deutschland für den Direktvertrieb der Konzernmarken Spies Hecker und Standox übernimmt er nun darüber hinaus die Aufgabengebiete Großkunden sowie Technik. Thomas Melzer, Key Account Manager, leitet künftig die Bereiche Handel, Business Development, OEM Aftersales sowie Marketing. Das neue Führungsteam ist für alle Marken von Axalta verantwortlich.

Gleichzeitig ordnet Axalta seine Verkaufsregionen für den Direktvertrieb der Marken Spies Hecker und Standox neu. Die nun von sieben auf vier gestrafften Gebiete ermöglichen eine effektivere Kundenbetreuung. Wesentlich dazu bei trägt die neue Position der regionalen Verkaufsleiter. Sie bilden den kurzen Draht zwischen Kundenbedürfnissen und Geschäftsleitung.

„Diese strukturellen Änderungen innerhalb unserer deutschen Organisation sind die entscheidenden Voraussetzungen dafür, unseren Geschäftspartnern auch in Zukunft den weiterhin besten Service zu bieten. Die Bewegungen am Markt für Unfallschadenreparatur, das damit einhergehende veränderte Kundenverhalten sowie die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit sind klare Gründe für unsere jetzt eingeleiteten Maßnahmen“, so Georg Tautz.

Anzeige

Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 4
Aktuelle Ausgabe
04/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de