News

Axalta verkauft das 60.000ste Farbtonmessgerät

Axalta.jpg
Bei Axalta erwartet man weiterhin ein starke Verbreitung der Farbtonmessgeräte. (Foto: Axalta)

RUNDE Zahl: Axalta gibt den Verkauf des 60.000sten Farbtonmessgeräts bekannt – 10.000 davon wurden allein in den letzten 15 Monaten verkauft. Der rasante Verkaufsanstieg ist hauptsächlich auf einen zunehmenden Digitalisierungstrend zurückzuführen. Die modernen, digitalen Geräte ermöglichen eine präzise und schnelle Farbtonfindung und steigern so die Effizienz von Lackier- und Karosseriefachbetrieben. „Die Digitalisierung der Farbtonbestimmung und Auftragsverwaltung ist ein weltweiter Trend, der bereits vor 25 Jahren seinen Anfang nahm. Axalta war damals einer der ersten Lackhersteller, der seinen Reparaturlackkunden digitale Farbtonmessgeräte und begleitende Software anbieten konnte“, so Dr. Martin Wulf, Colour und Technical Manager bei Axalta für den Geschäftsbereich Reparaturlacksysteme in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. „Wir bestärken alle unsere Kunden darin, ihre Betriebe mit einer Umstellung auf die digitale Farbtonfindung effizienter und zukunftssicher zu machen.“ Dr. Martin Wulf bemerkt abschließend: „Zukunft ist jetzt. Farbtonmessgeräte sind ein wichtiger Bestandteil des modernen Reparaturlackprozesses. Wir erwarten weiterhin ein deutliches Wachstum, weil Lackier- und Karosseriefachbetriebe weltweit auf vollständig digitalisierte Arbeitsabläufe umstellen. Kunden, die den Schritt ins digitale Zeitalter machen wollen, erhalten von uns die nötige Unterstützung für eine reibungslose Umstellung auf ein vollständig digitales Farbtonmanagement.“

www.axalta.de

Anzeige

Videotipp

Anzeige

FACEBOOK


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de