Startseite » News »

Autoserien- und Reparaturlacke schwach gefragt

News
Autoserien- und Reparaturlacke schwach gefragt

Inlandsnachfrage_L&F_Deutschland_Q1-2021.jpg
Die Autoreparaturlacke sind beim Umsatzrückgang immer noch Spitzenreiter. (Abbildung: CHEM Research GmbH )

Der deutsche Markt für
Lacke und Farben
verzeichnete im 1. Quartal 2021 einen Absatzrückgang von –4,5 %. Die Bautenanstrichmittel verloren volumenbezogen –6 % während die Industrielacke nur –2,5 % zurückgingen. Die Bautenanstrichmittel (inklusive Putze und Spachtel) verloren insbesondere in der DIY-Distribution, bedingt durch die Schließung des Einzelhandels, während im Profi-Segment ein leichtes Wachstum festzustellen ist. Im Bereich Industrielacke waren die höchsten Rückgänge in den Segmenten
Autoserie (OEM), Autoreparatur und Korrosionsschutz/Schiffbau zu verzeichnen. Leichte Zuwächse im Segment Holzlacke wurden durch Rückgänge bei den Möbellacken zunichte gemacht, sodass im Segment Möbel/Holz ein Rückgang zu verzeichnen ist. Das volumenstärkste Segment „Allgemeine Industrie“, u. a. mit den Bereichen Elektroindustrie, Maschinenbau und Metallerzeugnisse, wies ein leichtes Wachstum auf.

www.chem-research.com

Anzeige

Unternehmen im Fokus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 4
Aktuelle Ausgabe
04/2021
EINZELHEFT
ABO
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de