Management

Umfassender Einblick in die Branche

„Zukunft! Wird aus Ideen gemacht.“ So lautete das Motto der Acoat Selected Management-Konferenz. Premiere erlebte die Paint PerformAir

Vom 22. bis 24. November fand die alljährliche Acoat Selected Management-Konferenz von AkzoNobel statt. Das Motto „Zukunft! Wird aus Ideen gemacht.“ untermauerte das Ziel und den Anspruch der Veranstaltung. Über 700 Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren der Einladung nach Frankfurt am Main gefolgt. Benjamin Burkard, Vertriebsleiter AkzoNobel VR DACH, begrüßte die Gäste in der Mainmetropole und eröffnete die spannende Vortragsreihe mit einem umfassenden Einblick in die Branche. Moderator Simon Handke, Marketingleiter AkzoNobel VR DACH, übernahm nach dem Vortrag das Wort und führte eloquent durch das Programm mit den Kernthemen „Autonomes Fahren“ und „Elektromobilität“ und „Kimaschutz“. Dazu brachte AkzoNobel Redner wie Dr. Ingo Weber und Claudia Stephan von der BMW AG auf die Bühne. Dr. Ingo Weber gab eine Vorschau darauf, wie BMW in den kommenden Jahren den Fahrer zum Mitfahrer werden lässt. Claudia Stephan spezifizierte in diesem Zusammenhang das Thema Fahrzeuglacke. Ebenfalls aus dem Blickwinkel der Automobilindustrie wurde das Thema Elektromobilität aufgegriffen. Hierzu beeindruckte der Vortrag von Robert Steinböck von der ALLMOBIL GmbH, einem Unternehmen der Porsche Holding Salzburg. Er räumte mit vielen Vorurteilen rund um das Thema Elektromobilität auf und gab einen Vorausblick in das Jahr 2050 und die damit verbundenen Klimaziele, die durch neue Energielösungen erreicht werden sollen.

Umweltbewusst beliefern

An das wichtige Thema Klimaschutz knüpfte Benjamin Burkard in seinem zweiten Vortrag zum CO2-Fußabdruck an. Mit bewegenden Bildern und Worten führte er Ausschnitte aus der Klimadiskussion vor Augen. „Ein Einzelner kann vielleicht nicht viel bewirken“, so die Worte, des Vertriebsleiters „aber gemeinsam können wir viel erreichen!“ Etwas für den Klimaschutz zu tun, ist die Idee hinter der CO2-Kampagne, die AkzoNobel DACH-weit mit seinen Kunden umsetzen möchte. Neben zahlreichen Aktionen und Teilnahmemöglichkeiten zu diesem Thema in 2020 wird dabei die Neugestaltung des Bestell- und Lieferverhaltens ein Schwerpunkt sein, um einen bewussteren Umgang mit den Ressourcen der Erde zu fördern. „Um CO2-Emission zu reduzieren, wollen wir die Liefertermine gemeinsam mit den Kunden effizienter gestalten“, erläuterte Benjamin Burkard „die Einsparungen gehen dann eins zu eins an die Organisation Plant-for-the-Planet, die durch die weltweite und lokale Wiederaufforstung dem Klimawandel entgegenwirkt. Mit dieser Kampagne wollen wir ein Angebot für uns und unsere Kunden schaffen, bei dem jeder mitmachen kann, der gerne etwas für den Klimaschutz tun möchte.“

Autonom und sicher

Am zweiten Vortragstag wechselten die Perspektiven. Die Herausforderungen der Themen Autonomes Fahren und Elektromobilität wurden mit Olaf Seiche, TÜV Rheinland Cert GmbH aus Sicht des TÜV und mit Rajko Groeger, Sparkassen-Versicherung Sachsen, aus der Perspektive des Versicherers vertieft. Olaf Seiche wies auf Risikofaktoren im Umgang mit neuen Verbundstoffen und Hochvoltbatterien hin und Rajko Groeger beschäftigte sich unter anderem mit der spannenden Frage, ob und wie sich die Verantwortung für das autonom fahrende Fahrzeug vom Fahrzeugfahrer zur Automobilindustrie verschieben könnte. Ebenfalls zukunftsorientiert war der Vortrag von Kai Gräper, Acoat Selected Manager DACH, der die Themen für das Partnerprogramm 2020 vorstellte. Er machte deutlich, wie wichtig es ist, sich bereits jetzt in Form von Seminaren und Beratungen mit diesen Herausforderungen zu befassen.

Gute Unterhaltung

Thematisch abgerundet wurde die Tagung mit dem Impulsvortrag von Anja Förster von Förster & Kreuz. Die Managementvordenkerin beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage „Was bringt Unternehmen voran?“. Mit ihren interessanten Überlegungen zum Querdenken appellierte sie an den Mut zu mehr Selbstverantwortung und zu ungewöhnlichen Ideen.

Dem Theorieteil folgte am Samstag ein geselliges Rahmenprogramm und ein stimmungsvolles Abendevent. Mit einer eleganten Sommerparty im Chamäleon Beach brachte AkzoNobel für seine Gäste noch einmal die Sonne zurück. Mit live Musik und unter Palmen genossen die Gäste den sehr gelungenen Abschluss der Management-Konferenz 2019. mr ■

www.akzonobel.com/de


Acoat Selected Management-Konferenz: Premere der Paint PerfomrAir AkzoNobel-Technik-Chef Armin Dürr ist vom Paint PerformAir überzeugt.
(Foto: AkzoNobel)
Acoat Selected Management-Konferenz: Premere der Paint PerfomrAir Das Interesse der Kunden am Paint PerformAir war bei der Praxisvorführung deutlich spürbar. (Fotos AkzoNobel)

Paint PerformAir feiert Premiere

Ein Technisches Highlight und zugleich Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Enthüllung des Paint PerformAir auf der Bühne durch Armin Dürr, Technical Manager AkzoNobel VR DACH. Die Innovation aus dem Hause AkzoNobel feierte bei der Management-Konferenz ihre Markteinführung und sorgte für große Begeisterung und Interesse bei den Kunden. Mit diesem Markteintritt setzt AkzoNobel branchenweit einen technologischen Meilenstein. Der Paint PerformAir verbessert und automatisiert die Bedingungen in der Lackierkabine und erleichtert und beschleunigt Auftrag für Auftrag den Lackierprozess. Das Interesse der Kunden am Paint PerformAir war schon während des Vortrages deutlich spürbar. Interessierte AcoatSelected-Partner erhielten im Anschluss an das Vortragsprogramm am Samstag die Gelegenheit, sich bei Mobilack in Darmstadt, einem Pilot-Anwender des Paint PerformAirs, einen praxisnahen Eindruck von dieser Technologie zu machen.

www.Zusatz Contentverweis

Anzeige

Videotipp

Anzeige

FACEBOOK


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de