Startseite » Management »

Gelungener Neustart

Management
Gelungener Neustart

Das hybride Messekonzept der Automechanika Frankfurt „digital plus“ bewährt sich.

Nach eineinhalb Jahren Zwangspause begrüßte die Messe Frankfurt vom 14. bis 16. September am Heimatstandort erstmals wieder Aussteller und Fachbesucher zu zwei Eigenveranstaltungen. An der Sonderausgabe der Automechanika Frankfurt “digital plus” in der Halle 3 und der Konferenzmesse Hypermotion Frankfurt im Forum beteiligten sich 388 Aussteller, 53 % davon präsentierten sich live vor Ort, die übrigen online. Rund 10.000 Besucher aus 70 Ländern verfolgten das Messeprogramm über drei Tage hinweg live in Frankfurt und online. Zwei Drittel der Teilnehmer nutzen dabei die vielen neuen digitalen Features an den Bildschirmen wie z.B. Livestreams, intelligentes Matchmaking und 1-zu-1 Videocalls. Insgesamt fanden rund 25.000 Interaktionen auf der Plattform statt. 21.000 Mal wurden die Streams geschaut und 1.600 Videocalls durchgeführt.

Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt erklärt: „Der Messe-Motor ist angesprungen. Den Kick-off machte die Mobilitäts- und Logistikbranche. Austeller und Fachbesucher konnten sich endlich wieder persönlich treffen und neue Kontakte knüpfen – sowohl vor Ort auf dem Messegelände aber auch auf der digitalen Event-Plattform mit den internationalen Branchenplayern. Das typische Messefeeling hat sich nach langer Durststrecke schnell wieder eingestellt – nur mit Maske und 3 G. Ein gutes Warm-up für die Automechanika Frankfurt und die Hypermotion im nächsten Jahr.“

Das Konzept der beiden Veranstaltungen – eine physische Messe plus die digitale Möglichkeit der Teilnahme – wurde von Ausstellern und Besuchern gut angenommen. Dazu sagt Albrecht Kruse, Geschäftsführer SATA: „Ich freue mich, dass wir wieder auf der Automechanika, unserer Leitmesse, sind – auch physisch. Das hybride Format dieser Sonderausgabe halte ich für sehr gelungen, insbesondere für das internationale Publikum, das nicht nach Frankfurt reisen kann, bietet es die Option, an der Messe teilzunehmen. Aber ich halte das physische Treffen mit Kunden für extrem wichtig. Ein großes Lob an das Automechanika-Team, das dieses Format für die Automechanika Frankfurt umgesetzt hat.“

Echte große Emotionen konnte man auf der Messebühne bei den ersten internationalen

Automechanika Body & Paint Championships erleben. Alexander Hagemann, der deutsche Kandidat, konnte sich mit seiner veredelten Motorhaube gegen die internationale Konkurrenz aus England, China und Südafrika erfolgreich durchsetzen. Sponsoren des Wettbewerbs sind führende Lackhersteller, für die das Thema Nachwuchs beim Lackierer-Handwerk oberste Priorität hat.

Die nächste reguläre Automechanika Frankfurt findet vom 13. bis 17. September 2022 statt. mr■

www.automechanika.com

Anzeige

Neueste Videos
Unternehmen im Fokus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 5
Aktuelle Ausgabe
05/2021
EINZELHEFT
ABO
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de