Startseite » Management »

Fairness ist keine Einbahnstraße

Management
Fairness ist keine Einbahnstraße

BVdP-Award zum dritten Mal verliehen: Provinzial Rheinland ist Schadensteuerer des Jahres 2020

Nachdem die Netzwerkstatt 2020 im März angesichts der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, nutzten der Vorstandsvorsitzende des BVdP, Reinhard Beyer, und der operativeGeschäftsführer, Michael Pinto, die Gelegenheit, dem diesjährigen „Schadensteuerer des Jahres“ beieinem gemeinsamen Treffen in Düsseldorf den Branchen-Award zu überreichen. Der 2020 bereits zum dritten Mal verliehene Award geht an die Provinzial Rheinland, für die Bernd Wirtz, Abteilungsleiter Kraftfahrt-Schden, und Stephan Faust, Referent Partnermanagement Kraftfahrt, die Auszeichnung nach eigenem Bekunden mit Freude und natürlich auch etwas Stolz entgegennahmen.

Partnerschaft auf Augenhöhe

Mit der Provinzial Rheinland gewinnt zum dritten Mal in Folge ein Dienstleister, der Schadensteuerung als Premiumleistung am gemeinsamen Kunden von Versicherern und Werkstätten betrachtet, die nicht ohne vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Werkstatt und Steuerer funktionieren kann, stellte Reinhard Beyer bei der Übergabe des Awards ganz klar fest. Das belege dann auch das ausgezeichnete Feedback aus den Werkstätten zur Zusammenarbeit mit der Provinzial Rheinland über alle erhobenen Kategorien hinweg, untermauerte Michael Pinto die Zufriedenheit der Partnerbetriebe mit dem rheinländischen Versicherer.

Für Bernd Wirtz ist die Auszeichnung zum einen natürlich Lohn für das bislang Erreichte, allerdingsnoch viel mehr Ansporn, die erfolgreiche Arbeit beziehungsweise Zusammenarbeit mit den Partnerwerkstätten fortzusetzen. Und, wie er mit einem Augenzwinkern feststellte, könne man ja dann den Branchen-Award bald wieder einmal entgegennehmen. „Unser ausgemachtes Ziel ist es, unsere Kunden von unseren Leistungen zu begeistern. Das können wir nur erreichen, wenn die Zusammenarbeit mit unseren Werkstattpartnern stimmt. Deshalb setzen wir auf Vertrauen und Fairness, das zahlen uns die Werkstätten mit hervorragender Qualität bei Reparatur und Service zurück. Da spielt uns dann auch das BVdP-Qualitätssiegel m.o.r.e. (Mein optimales Reparaturerlebnis) in die Hände, da wir bei den m.o.r.e.-Werkstätten sicher gehen können, dass unsere Kunden den gewissen Mehrwert erhalten. m.o.r.e. ist ein Wegweiser für Service- und Reparaturqualität.“

Vermittlung als Premiumprodukt

Für Stephan Faust liegt es auf der Hand, dass die Steuerer von der Zusammenarbeit mit den Partnerwerkstätten profitieren: „Die Vermittlung von Schäden zu unseren Werkstattpartnern ist ein Premiumprodukt, das unserem Servicegedanken entspricht. Nicht zuletzt auch deshalb, weil wir auf Freiwilligkeit setzen. Allein schon deshalb sind die Betriebe in unserem Werkstattnetz ein entscheidender Erfolgsfaktor und das macht das kooperative Schadenmanagement so wichtig. Und die Basis für diese Zusammenarbeit ist eben ein auskömmliches Geben und Nehmen.“ Darüber hinaus nutzte der Referent Partnermanagement Kraftfahrt bei der Provinzial Rheinland den Anlass, auch einmal allen in seinem Team herzlichen Dank für die gute Arbeit auszusprechen. Denn der beste Beleg für die Qualität des Engagements sei ja auch die Auszeichnung durch den BVdP. ■

www.BVdP.info


Der Award „Schadensteuerer des Jahres“wurde 2020 bereits zum dritten Mal verliehen. (Foto: BVdP)

Von den Betrieben gekürt

Die Mitgliedsbetriebe des Bundesverbandes der Partnerwerkstätten bewerten jährlich die Zusammenarbeit mit den Schadensteuerern in den Kategorien Umsatzentwicklung, Prozesse, Konditionen, Abwicklungsaufwand und Gesamtzufriedenheit. Auf Basis der qualitativ erhobenen Daten agiert der BVdP als Interessenvertreter seiner Mitgliedsbetriebe und kürt den Steuerer, der die besten Bewertungen der Karosserie- und Lackierfachbetriebe erhält, zum Schadensteuerer des Jahres. Die Partnerwerkstätten sind allesamt Fachbetriebe der Unfallschadeninstandsetzung.

Anzeige

Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de