Lackierfehler

Lackierfehler: Blasenbildung

Blasenbildung_Aufmacher.jpg
Feuchtigkeit, Überbeschichtung, Verunreinigungen – Blasenbildung kann durchaus mehrere Ursachen haben. (Foto: M. Rehm)

Blasenbildung im Lack ist meist sehr einfach zu erkennen: kreisrunde, manchmal erhabene, manchmal in die Lackschicht eingebettete Strukturen im Lack. Diese treten mal mehr, mal weniger stark, vereinzelt oder auch über die ganze Oberfläche verteilt auf und führen oft zu einer unebenen, fast pickligen Struktur. So einfach die „Symptome“ zu erkennen sind, so schwierig ist im Fall der Blasenbildung die Diagnose. Denn kleine oder größere Bläschen können aus den unterschiedlichsten Gründen entstehen. Einigen gängigen Ursachen für Blasenbildung möchten wir hier auf den Grund gehen.

Hier geht es zum passenden Video

Pistolenluft checken

Entscheidend für das Auftreten von Blasen ist die Qualität der Pistolenluft. Feuchtigkeit muss durch entsprechende Filter abgeschieden werden, da Kondenswasser in allen Lackschichten zu Bläschenbildung führen kann. Speziell in der Klarlackschicht kann aber auch eine Überbeschichtung den Lackierfehler hervorrufen.

Weitere mögliche Ursachen für Blasen im Lack sind:

  • fehlerhaftes Mischen der Produkte
  • fehlerhafte Lagerung der Produkte (Feuchtigkeitsaufnahme)
  •  fehlerhafte, unzureichende oder zu kurze Härter oder Einstellzusätze
  • zu kurze Ablüftzeiten zwischen den einzelnen Spritzgängen
  • zu lange Ablüftzeiten vor Ofen- oder IR-Trocknung
  • zu hohe Trocknungstemperaturen
Anwendungstechniker.jpg
Gustavo Hoyos, Schulungsleiter Sinnek
„Vor dem Applizieren
des Lacks immer die Filteranlage checken.“

So wird der Fehler behoben

Wichtig bei der Behebung von Blasenbildung ist, alle betroffenen Schichten des Lacksystems gründlich zu entfernen. Das bedeutet im schlimmsten Fall: runterschleifen bis auf den Füller. Anschließend wird die Beschichtung ordnungsgemäß neu aufgetragen. Unbedingt sollten bei der Neulackierung das Material, Werkzeug und die Pistolenluft kontrolliert werden, um eine erneute Blasenbildung zu verhindern.

Vermeidung von Blasenbildung

Damit ein solcher Lackierfehler nicht nochmal vorkommt, sind einige Vorkehrungen zu treffen. Zunächst sollten das Druckluftsystem regelmäßig kontrolliert und die Filter regelmäßig gewatet werden, sodass Feuchtigkeit in der Pistolenluft ausgeschlossen wird. Weiterhin ist auf die richtige Menge an passenden Härter und Verdünner sowie der Kabinentemperatur zu achten. Vorgeschriebene Schichtdicken, sowie Ablüft- und Trockenzeiten sind nach Herstellerangaben einzuhalten. eb ■


Wenn der Basislack betroffen ist …

Auch beim Basislackauftrag kann es durch zu viel Feuchtigkeit in der Pistolenluft
zu dem Lackierfehler in der Oberfläche kommen. Ein weiterer Lackierfehler mit ähnlicher Ausprägung ist die Kraterbildung. Diese kreisförmigen Vertiefungen im Lackfilm entstehen in den meisten Fällen ebenfalls durch einen zu hohen Schichtauftrag oder
aber die falsche Auswahl der Verdünnung.


Foto: M. Rehm

 

Foto: M. Rehm

 

Foto: M. Rehm

 

Foto: M. Rehm

 

Foto: M. Rehm

 


Foto: M. Rehm

 


Foto: M. Rehm

 


Foto: M. Rehm

 


Foto: M. Rehm

 

Foto: M. Rehm

Luft und Wasser

Probleme mit Feuchtigkeit treten oft bei mangelnder Wartung der Kondensfilter auf. Daher sollten diese regelmäßig geprüft werden.


Anzeige

Anzeige

FACEBOOK

MeistgelesenNeueste Artikel

Unternehmen im Fokus


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de