Startseite » Equipment »

SATA präsentiert neue Druckluftfilter-Baureihe

Druckluftfilter
SATA präsentiert neue Druckluftfilter-Baureihe

SATA.jpg
Die dreistufige Modulbauweise beim SATA filter 584 ermöglicht eine exakte Anpassung an unterschiedliche Anwenderbedürfnisse. (Foto: SATA)

Mit sauberer Luft fängt alles an. Dies gilt im Bereich der Lackierung in besonderem Maße für die Qualität der Druckluft. Bereits kleinste Mengen Öl, Schmutzpartikel oder erhöhte Feuchtigkeit führen beim Verarbeiten zu Fehlern, die zeitintensive und somit teure Nacharbeit nach sich ziehen. Nur Druckluft, die von diesen Verunreinigungen befreit wurde, erlaubt auch saubere Lackierergebnisse, die höchste Qualitätsanforderungen erfüllen. Besondere Bedeutung hat die Druckluftaufbereitung zudem beim Einsatz umgebungsluftunabhängiger Atemschutzsysteme. Die Atemwege des Lackierers werden hierdurch wirksam vor Lacknebel und -dämpfen geschützt.

Der neue SATA filter 584 bietet saubere Atem- und Druckluft ohne Kompromisse. Die dreistufige Modulbauweise ermöglicht eine exakte Anpassung an unterschiedliche Anwenderbedürfnisse.

Vorteile des dreistufigen SATA filter 584 sind unter anderem:

  • Höhere Schadstoffaufnahme (im Vergleich zu SATA filter 484) durch neuen gesinterten Aktivkohlefilter
  • Luftdurchsatz bei vier Anschlüssen ca. 3.800 Nl/min
  • SATA filter timer zur Erinnerung an die einheitliche Wartungsintervalle aller Filterpatronen
  • Perfekter Sitz der Feinfilter- und Aktivkohlefilterpatronen durch Einlegen – keine Verschraubung oder zusätzliche Dichtungen erforderlich
  • CCS-Farbcodierung am Filtergehäuse und Filterpatronen für eine sichere Wartung
  • Einfache Erweiterung von SATA filter 544 auf 584 durch einfaches Stecksystem möglich
  • Integrierter Druckregler mit großer Grifffläche für ein präzises Einstellen des erforderlichen Ausgangsdrucks
  • Wartungsfreie Dichtungselemente

Zusätzlich weist der SATA filter 584 alle relevanten Merkmale von SATA Druckluftfiltern auf:

  • maximale Reinigung durch optimierte Filterelemente bei Sinter, Fein- und Aktivkohlefilter
  • geringer Druckabfall durch innovative Luftführung
  • Standzeitsynchronisation: Filterwartung aller Stufen einheitlich nur alle sechs Monate erforderlich
  • Filterwechsel mit drei Handgriffen erhöht die Akzeptanz der erforderlichen Wartung.

www.sata.com



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Neueste Videos
Umfrage: Fahrzeugdesinfektion

Zu welcher Methode tendiert Ihr? Was hat sich in Euren Betrieben als beste Lösung erwiesen?
236 Stimmen
AbstimmenErgebnisse
Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de