Design

Uhren als Skulpturen

Meisterschüler und Auszubildende aus Kaiserslautern präsentieren kreative Gestaltungen

Mit einem künstlerischen Projekt präsentiert sich die Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern (MHK) auf der Automechanika. Im Gegensatz zu früheren Auftritten haben die Exponate diesmal wenig mit Autos, dafür um so mehr mit Lack zu tun.

Um Uhren geht es beim aktuellen Messeprojekt. Auszubildende sowie Meisterschülerinnen und -schüler der MHK haben mehr als rund 30 Standuhren lacktechnisch gestaltet. Als Untergrund dienten schlanke, flexible Stahlblechstreifen, die in Standfüßen Halt finden.
Bewegung und Leichtigkeit
Die Funktion der Uhr, Ziffern und Zeiger treten dabei bewusst in den Hintergrund. „Die stelenartigen Standuhren sollen als Raumskulpturen einen dekorativen Blickfang bilden“, heißt es in der Projektbeschreibung. „Durch das freie Schwingen der Bleche in den Ständern aus Metall, Holz oder Stein entsteht Bewegung und Leichtigkeit.“
Kooperation groß geschrieben
Beteiligt am Projekt waren in erster Linie Auszubildende aus den Bereichen Maler und Fahrzeuglackierer. Doch auch Auszubildende anderer Gewerke konnten einen Beitrag leisten. So halfen angehende Karosseriebauer bei der Bearbeitung des Blechs, Steinmetze und Schreiner fertigten Standfüße für die Uhren. Betrachtet man die fertigen Exponate, dann beeindruckt vor allem die Vielfalt an Techniken und Gestaltungsideen. „Die Schüler sind völlig nach eigenem Ermessen, ohne Zeit- oder Gestaltungsvorgaben vorgegangen“, berichtet Regina Meininger-Rausch, Lehrerin für Fachpraxis im Bereich Maler und Lackierer. „Die Devise dabei lautete: Hauptsache, es sieht gut aus.“ Davon werden sich Besucher der Automechanika mit Sicherheit überzeugen. MR
Am Projekt beteiligte Schüler: Dennis Bialy, Lisa Maria Bindl, Florian Hain, Sascha Oliver Klink, Dimitri Ostapenko, Tanja Rüb, Marcel Schönborn, Florian Sommer, Vernon Walker, Daniel Duske, Esther Görisch, Sandra Lenhard, Jens-Eric Ludwig, Daniel Meininger, Benjamin Schneider, Christian Wollny, Marion Schott, Alexander Walter, Anika Hofmann, Carolin Kaiser, Dominik Knartz. Beteiligte Lehrer: Regina Meininger-Rausch, Hans Martin Bauer

Anzeige

Videotipp

Anzeige

FACEBOOK


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de