Startseite » Design »

Citroën DS wird zum Automöbel

Citroën DS wird zum Automöbel
Kultauto bekommt zweites Leben

Das Vorderteil einer Citroën DS wird zu einem perfekten Automöbel: ein einzigartiger Konferenztisch.

Oh là là, dachte sich Frank Gerardy, als er beim Vorbeifahren an einem Schrottplatz zufällig eine Citroën DS erspähte – und zwar nur die Vorderhälfte. Ganz wie wie bei Louis de Funès! Aus diesem Teil muss man doch etwas machen können, sinnierte der Oldtimerfan und Eigentümer der Klassiker-Manufaktur in Polch. „Restaurieren und wieder komplettieren war ausgeschlossen“, erinnert sich Frank Gerardy, „aber ich hatte bereits seit Längerem die Idee, für unser Unternehmen ein ganz spezielles Automöbel, einen neuen Besprechungstisch mit Oldtimer-Anmutung zu gestalten. Wenn einem dann sogar eine DS über den Weg läuft …“

Automöbel mit Spuren der Zeit

Er musste nicht lange überlegen, um die halbe DS, Baujahr 1969, zu erwerben. Dann ging es ans Werk. Die Kanten wurden begradigt, der Lack behutsam restauriert, besser gesagt, mit einer Schicht Matt-Klarlack konserviert. Der DS sollte man die Spuren der Zeit durchaus ansehen. Anschließend wurde eine Unterkonstruktion für den Tisch gebaut. Für die Tischplatte überlegte sich Frank Gerardy eine Kombination aus Holz und schwarzem Kunstharz. Dazu wurde ein Rahmen gefertigt, in den er Holzbahnen lose einlegte. Die Form wurde dann mit Kunstharz ausgegossen. Nach der Trocknung wurde die Fläche abgeschliffen und aufpoliert. Rund 80 Arbeitsstunden kostete die Entstehung des einzigartigen Tischs am Ende – ein Aufwand, der sich für Franz Gerardy auf jeden Fall gelohnt hat. mr■

Anzeige

Neueste Videos
Umfrage: Fahrzeugdesinfektion

Zu welcher Methode tendiert Ihr? Was hat sich in Euren Betrieben als beste Lösung erwiesen?
129 Stimmen
AbstimmenErgebnisse
Unternehmen im Fokus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 6
Aktuelle Ausgabe
06/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de