Startseite » Design »

Design-Bobbycar: Lackieraktion auf Instagram

Lackieraktion auf Instagram
Ein Design-Bobbycar für den guten Zweck

Auf Instagram hat Fahrzeuglackierer Michael Ganser dazu aufgerufen, ein Bobbycar in Designlackierung zu ersteigern. Der Erlös der Aktion unterstützt das deutsche Nationalteam der Fahrzeuglackierer.

Eigentlich ist die Bobbycar-Aktion aus einer Bierlaune heraus entstanden“, erklärt Michael Ganser, der auf Instagram unter dem Namen „Der irre Lackierer“ bekannt ist. Die Idee: Bobbycars von geschulten Lackierern individuell designen lassen und diese für den guten Zweck versteigern. Auf seinem Instagram-Kanal versuchte er, andere für seine Idee zu begeistern. Mit Erfolg, berichtet Ganser: „In kürzester Zeit haben sich Lackierer aus ganz Deutschland gemeldet, sodass wir sechzehn Bobbycars anfertigen konnten.“

So lief es ab

Die fertigen, individuellen Einzelstücke stellte Ganser auf seinem Instagramkanal vor. Im Kommentarfeld konnte eine Woche lang jeder mitbieten. Dabei war dem Lackierer Fairness gegenüber den aufwendig lackierten Exemplaren besonders wichtig: „Die Bietenden konnten ihre Gebote auf ein Bobbycar geben, wir haben dann im Storymodus ausgelost, welches die jeweiligen Höchstbietenden bekamen.“

Bunt, bunter, Bobbycar

Vom lumineszierenden Farbauftrag über Effektlacke bis hin zu nachgefrästen Alufelgen. „Die Lackierer sind komplett ausgerastet“, erzählt Ganser. Gestalterische Vorgaben gab es keine, aber eine Deadline. Mit der Veröffentlichung des fertig lackierten Bobbycars hatten Interessierte eine Woche Zeit, um mitzubieten. Der Erlös soll kommendes Jahr das deutsche Nationalteam der Fahrzeuglackierer unterstützen.

Hohe Spendenbereitschaft

„Das Verrückte war, dass es erst richtig los ging, als ich schon bekanntgegeben hatte, wer welches Bobbycar ersteigert hat“, erklärt Ganser und lacht. In seiner Instagramstory teilte er die Ergebnisse mit und es meldeten sich immer mehr Menschen, die spenden wollten. „Das hat der Aktion einen richtigen Schub verpasst“, berichtet Ganser. Die Spendenbeteiligung zog sich durch alle Gewerke: Privatpersonen, Malermeister, Stuckateure …

Michael Ganser konnte es kaum glauben: „Als die 10.000 Euro Spenden in Sicht waren, haben viele, die schon ein Bobbycar ersteigert haben, nochmal den Einsatz erhöht, damit die Summe erreicht wird. Das war großartig.“

Alles muss raus

Der Fahrzeuglackierer spendete auch selbst für seine Aktion. Um seine Wunschsumme zu erreichen, fing er zum Schluss an, weitere private Gegenstände, ebenfalls für den guten Zweck, zu versteigern. „Eine Atemschutzmaske, ein Bild, alles fand einen Abnehmer, um die magische Zehntausend zu knacken“, so der Lackierer. Auch verschiedene Unternehmen und Lackfirmen engagierten sich und wollten sich mit einer Spende beteiligen. Es lohnte sich: 10.000 Euro Spendengelder kamen dem deutschen Nationalteam der Fahrzeuglackierer 2023 zugute.

Auf ein neues im nächsten Jahr

„Im nächsten Jahr werden wir auf jeden Fall weitermachen“, erklärt Ganser. Denn jetzt sei klar, dass die Bobbycar-Aktion viel Zuspruch erhalte und sich im nächsten Jahr gegebenenfalls sogar um weitere Teilnehmer erweitern ließe. „Toll wäre eine große Abschlussparty mit allen Lackierern und Spendengebern gemeinsam“, plant Ganser.

www.mgs-oberflaechentechnik.de


Michael Ganser, „Der irre Lackierer“

Für den guten Zweck sind die Lackierer komplett

ausgerastet.

Anzeige

Unternehmen im Fokus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de