Startseite » Design »

Axalta-Studie: Autofarbe entscheidet

Design
Autofarbe als Kaufkriterium

Axalta-Studie zeigt: Die Autofarbe ist ein Schlüsselfaktor beim Autokauf in Deutschland. Elegante Farbtöne werden bevorzugt.

Bereits zum zweiten Mal hat Axalta seine Verbraucherstudie zu Vorlieben bei der Autofarbe (Automotive Color Preferences 2021) veröffentlicht. Sie untersuchte den Einfluss von Autofarben auf die Kaufentscheidung. Von über 4.000 Befragten zwischen 25 und 60 Jahren in vier der größten autoproduzierenden Länder – China, Deutschland, Mexiko und den USA, gaben 88 der Befragten an, dass die Farbe ein Schlüsselfaktor beim Autokauf sei.

Für 83 Prozent der Befragten in Deutschland ist die Autofarbe entweder „wichtig“, „sehr wichtig“ oder „extrem wichtig“ für die Kaufentscheidung. 22 Prozent würden sogar einen anderen Hersteller wählen, wenn ihre bevorzugte Farbe nicht verfügbar ist. Die Entscheidung über die Autofarbe treffen 63 Prozent der Befragten alleine. 37 Prozent beraten sich mit der Familie.

Die Deutschen mögen es bei der Autofarbe elegant

Schwarz ist 2021 mit 32 Prozent die beliebteste Autofarbe der Befragten in Deutschland, gefolgt von Blau (16 Prozent), Silber (13 Prozent), Weiß (12 Prozent) und Grau (10 Prozent). Im Vergleich zu 2020 ist die Beliebtheit von Schwarz unverändert. Die von Blau ist um 2, die von Silber um 1 Prozent geringer. Weiß und Grau hingegen haben sich um 2 Prozent verbessert. Rot ist mit 9 Prozent genauso beliebt wie im Vorjahr. Grün (4 Prozent) und Braun/Beige (2 Prozent) haben sich um einen Prozentpunkt verbessert.

Psychologie und Fahrzeugkauf

Die Psychologie der Farben hat einen erheblichen Einfluss auf den Fahrzeugkauf. „Häufig spiegelt Farbe die Persönlichkeit des Fahrzeugbesitzers wider, erläutert Elke Dirks, Automotive OEM Color Designerin bei Axalta für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA). Die fünf beliebtesten Autofarben in Deutschland repräsentieren Eleganz (Schwarz, Weiß) und Stabilität (Blau, Silber und Grau). „Axalta entwirft Farben, um den Bedürfnissen von Autofahrern weltweit gerecht zu werden. Wir sammeln kontinuierlich Daten, sowohl auf lokaler als auch globaler Ebene.“ Dabei wird auch die sich stets ändernde Dynamik bei den Farbvorlieben zwischen Ländern und Fahrzeugtypen untersucht, um Trends für zukünftige Modelle am besten voraussagen zu können. „Die Entwicklung einzigartiger und neuer Farben, die den Anforderungen der Marken unserer Kunden sowie den Vorlieben ihrer Verbraucher entsprechen, ist dabei unser vorrangiges Ziel“, führt Dirks weiter aus.

Was wir haben vs. was wir wollen

Wie im Vorjahr konnten bei den Autos, welche die Befragten besitzen, Abweichungen in der Autofarbe festgestellt werden, verglichen mit den Farbpräferenzen. „Die präferierte und die tatsächliche Autofarbe beim Autokauf sind nicht immer identisch, erklärt Elke Dirks. „Wartezeiten, Mehrkosten und Sonderangebote von Herstellern können die Farbwahl beeinflussen“, führt die Expertin weiter aus.

Zudem wurden in der Studie die Vorlieben für Lackierungen und Farbeffekte ausgewertet. Hochglanzlackierungen sind mit 69 Prozent am beliebtesten bei deutschen Konsumenten. Diese Vorliebe teilen auch Mexiko und die USA. Nur in China sind Mattlackierungen mit 52 Prozent etwas beliebter als Hochglanzlackierungen (48 Prozent).

Bei den Farbeffekten ist Perlmutt mit 35 Prozent in Deutschland am beliebtesten, gefolgt von Unifarben mit 23 Prozent . Hochchromatische Farbtöne werden von 16 Prozent, grobes Metallic von 15 Prozent und Fein-Metallic von 10 Prozent bevorzugt. Die Vorlieben in den drei anderen Märkten sind bei den Farbeffekten sehr unterschiedlich. Unifarben ist bei den Befragten in China und den USA erste Wahl, während in Mexiko grobe Metallic- sowie Perlmuttfarbtöne favorisiert werden.

www.axalta.com/color


Automotive Color Popularity Report

Seit nunmehr 68 Jahren erstellt und publiziert Axalta seine jährliche Studie über die beliebtesten Autofarben. Sie gilt in der Automobilbranche als Trendindikator für auf der Straße anzutreffende Autofarben und beruht auf Herstellerdaten zu Fahrzeugverkäufen. Axaltas jüngste Verbraucherstudie „Automotive Color Preferences 2021“ baut auf dieser Führungsposition und Kompetenz im Bereich Farbe auf. Sie bietet neue Perspektiven und Erkenntnisse über Automobilkunden im Hinblick auf die Bedeutung von Farbe und Lackierung.

Anzeige

Unternehmen im Fokus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Lackiererblatt 3
Aktuelle Ausgabe
03/2022
EINZELHEFT
ABO
FACEBOOK


Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de