Reed Exhibitions/Andreas Kolarik
AutoZum 2019 in Salzburg

Maßgeschneidert für die realen Marktbedürfnisse

Wer kennt das nicht: Riesige internationale Fachmessen, unendliche Wegstrecken vor und in den Hallen, wenig bis keine Chance für persönliche Gespräche mit den Geschäftsführern* der ausstellenden Unternehmen. Anders die AutoZum, deren nächste Ausgabe vom 16. bis 19. Jänner 2019 im Messezentrum Salzburg stattfindet.

Dietmar Eiden, Managing Director b2b-Messen bei Reed Exhibitions hebt die Stärken der Salzburger Fachmesse für den automotiven After-Sales-Bereich hervor: „Die AutoZum ist eine repräsentative, kompakte und neuheitenorientierte Plattform für Entscheider sowie für Anwender, die ja oftmals mitentscheidend oder beratend bei Investitionen wirken. Hier können die Fachbesucher auf Augenhöhe mit ihren direkten Ansprechpartnern bzw. sogar den Chefs der ausstellenden Firmen ihren Bedarf, ihre Wünsche und Probleme diskutieren und sich beraten lassen – das ist ein Asset, das die AutoZum anderen Branchenevents voraus hat.“ Außerdem, so ergänzt Alexander Eigner, Category Manager der AutoZum, vereint die AutoZum die wichtigsten Aussteller auf einer Plattform, die Produkte, Geräte, Systeme oder Anlagen werden nicht nur einfach hergezeigt, sondern in Aktion vorgeführt. Die Aufplanung der AutoZum 2019 wurde klar nach Produktgruppen gegliedert, „sodass sich die Fachbesucher leicht orientieren und ihren Messebesuch zeiteffizient abwickeln können“, berichtet Eigner.

Interregionale Leitmesse mit rund 260 Ausstellern aus dem In- und Ausland

Die AutoZum bietet alle zwei Jahre ein einzigartiges Produktangebot aus den Bereichen Autoteile, Werkstattausrüstung, Tankstellenausrüstung, Fahrzeugwäsche, Zubehör und Tuning. Darüber hinaus ist sie der wichtigste Treffpunkt der automotiven After Sales Branchen, der optimale Voraussetzungen für Geschäftsanbahnung, Kontaktpflege und Networking bietet. Bereits seit über 40 Jahren ist diese Messe über die Grenzen Österreichs hinaus die führende interregionale Plattform für automotive Produkte. Salzburg stellt dank seiner verkehrsgünstigen Zentrallage und seines hochmodernen Messezentrums den idealen Messeplatz dar. Zur 30. Ausgabe im Jänner 2019 erwartet Veranstalter Reed Exhibitions rund 260 Aussteller aus dem In- und Ausland. Eine komplette Übersicht über alle teilnehmenden Unternehmen gibt es im Online-Ausstellerkatalog unter www.autozum.at/katalog.

Top-Fachprogramm unterstreicht Stellenwert der AutoZum

Zu den Highlights der AutoZum gehört seit jeher ein umfangreiches, hochkarätiges Fachprogramm, das jeweils topaktuelle Branchenthemen behandelt. Bereits am ersten und zweiten Messetag (16. und 17. Jänner) zeigt der Auto & Wirtschaft Verlag mit einer Vortragsreihe im A&W-Forum in Halle 10 Flagge. Als Top-Speaker werden Prof. Hannes Brachat, Herausgeber AUTOHAUS, unter dem Titel „Zukunft des Handels: Digital und Analog“ und Service-Spezialist Erwin Wagner, zu „Zukunftschancen der Werkstätten“ auftreten.

Zu den Stammakteuren der AutoZum zählt der VRÖ – Verband der Reifenindustrie Österreichs. Neben dem Reifenforum, wo Goodyear und Dunlop die heimische Reifenindustrie vertreten, steht der VRÖ Reifentag am dritten Tag (18. Jänner) im A&W-Forum in Halle 10 unter dem Generalthema „Prozesse optimieren – Mobilität quo vadis“ am Programm.

Mit einem Vortragsprogramm wird auch die Bundesinnung für Fahrzeugtechnik der WKO präsent sein. Ebenso wird im Rahmen der AutoZum 2019 der Tag der Transportwirtschaft inklusive der offiziellen Fachverbandsausschusssitzung stattfinden.

Und am zweiten Messetag (17. Jänner) veranstaltet CARSULTING den 3. Internationalen Fachkongress „Vernetzte Mobilität“. Inhaltliche Schwerpunkte werden die Fahrzeugdigitalisierung, die daraus resultierenden Datenschutzaspekte, digitale Services sowie die Elektromobilität bis hin zu neuen Mobilitätskonzepten sein. Alle Details zum Fachkongress inklusive Programm und Speaker, als auch das Kongress-Ticket gibt es unter www.autozum.at/besuchen/Vernetzte-Mobilitat/ oder unter www.vernetzte-mobilitaet.eu. In jedem Kongress-Ticket ist auch der Eintritt zur AutoZum am 17. Jänner 2019 inkludiert.

Das gesamte Rahmenprogramm der AutoZum 2019 ist demnächst unter www.autozum.at abrufbar.


Öffnungszeiten & (Team-)Tickets

Die AutoZum ist von Mittwoch (16. Jänner) bis Freitag (18. Jänner) von 9 bis 18 Uhr und am Samstag (19. Jänner) von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte im Online-Vorverkauf kostet 14 Euro, das Online-Team-Ticket für 3 Personen aus einem Unternehmen kommt auf 11 Euro pro Person. Der Kauf von Online-Tickets führt nicht nur zu einer Kostenersparnis, sondern spart auch mächtig Zeit. Wartezeiten und eine Vorort-Registrierung entfallen gänzlich. Einfach das ausgedruckte oder am Smartphone gespeicherte Online-Ticket mitbringen und mittels des abgebildeten Codes direkt die Zutrittskontrolle passieren. Infos zu Ticketarten und Ermäßigungen unter www.autozum.at.