Neuer Präsident beim ZKF

Peter Börner (45) aus Mühlheim am Main wurde am 19. Mai 2011 von der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes Karosserie und Fahrzeugtechnik (ZKF) in Erfurt einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Friedrich Nagel, Offenbach, an, der dem ZKF neun Jahre als Präsident vorstand und nicht mehr zur Wiederwahl kandidierte. Peter Börner ist Vorstand der EUROGARANT AutoService AG, Bad Vilbel, die rund 40 Mitarbeiter zählt. Die Aktiengesellschaft ist im Schadenmanagement, dem zentralen Einkauf von Original Ersatzteilen sowie von Fahrzeugen tätig. Die Aktionäre der Gesellschaft sind Eurogarant Fachbetriebe und Mitglieder der Karosserie- und Fahrzeugbauerinnungen. Die EUROGARANT AutoService AG wurde vor mehr als 12 Jahren auf Initiative des ZKF gegründet. Peter Börner erlernte den Beruf des Karosserie- und Fahrzeugbauers und legte 1985 seine Gesellenprüfung ab. Nach praktischer Tätigkeit als Karosserie- und Fahrzeugbauer legte er 1992 die Meisterprüfung im Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerk in Frankfurt ab. Danach trat er als technischer Redakteur und Produktmanager Schadenkalkulationsdaten bei EurotaxSchwacke ein. Von 1999 bis 2004 war er dort Vertriebsleiter und anschließend im internationalen Bereich Brand Manager bei der EurotaxGlass’s Group. Nach weiteren beruflichen Stationen in den Häusern General Motors Europe GmbH und Sumitomo Corporation stieg Börner im April 2008 bei der EUROGARANT AutoService AG ein. Im Juni 2009 wurde er zum Vorstand der Eurogarant AutoService AG berufen. Peter Börner ist verheiratet und hat zwei Kinder. Auf der ZKF-Mitgliederversammlung wurden außerdem als Vizepräsidenten Claus Evels, Münster, und Ulrich Schäfer, Ilsfeld-Auenstein, wiedergewählt. Den engeren Vorstand ergänzen Alice Baker, Thomas Gessner, Uwe Heiseler, Ines Hensel, Jens Kopp, Holger Schmädicke, Klaus Steinforth und Detlev Thedens.