Für die Zukunft gebaut

Das Training Center von Spies Hecker feiert zehnjähriges Jubiläum

Modernste Technik auf 2.900 Quadratmetern, praxisnahe Schulungen, starker Kundenservice: „Seit einem Jahrzehnt ist das Training Center Aushängeschild von Spies Hecker“, betont Spies Hecker-Vertriebsleiter Michael Wellnitz und fügt hinzu: „Durch den Bau des Training Centers haben wir die vertrauensvolle Partnerschaft zu unseren Karosserie- und Lackierbetrieben weiter ausgebaut. Denn auch hier sind wir ,Näher dran‘ am Kunden.“

Dietmar Rausch, ehemaliger Leiter des Training Centers, war an den Planungen des Neubaus maßgeblich beteiligt. „Mit dem Umzug standen wir damals vor einem Mammutprojekt“, erinnert er sich und fügt hinzu: „Neben der Installation hochmoderner Technik war uns auch wichtig, die Philosophie unseres Hauses in das neue Center einzubringen.“ Rückblickend hält er das Vorhaben von damals für gelungen: „Vor allem der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander und mit unserem Team sorgte von Anfang an auch in dem Neubau für eine ganz besondere Atmosphäre“, betont der heutige Axalta Produkt Marketing Manager.

Über 4.000 Besucher pro Jahr

Von der Azubi-Lackakademie bis zum Seminar zur Untergrundvorbehandlung: Pro Jahr absolvieren mehr als 4.000 Teilnehmer eine Weiterbildung in der Kölner Zentrale. „Unsere Kunden nehmen die Möglichkeit gern wahr, hier mit modernster Ausrüstung zu trainieren. Die Teilnehmer haben in unserem Training Center die Möglichkeit, in den Seminaren verschiedene Materialien und Reparaturmethoden selbst auszuprobieren“, unterstreicht auch Jörg Sandner, Leiter Training bei Spies Hecker. „Nordamerika, Südkorea, Japan, Skandinavien, Russland – die Teilnehmer kommen aus aller Welt und schätzen die konstruktive Atmosphäre hier im Training Center“, betont er weiter.

Darüber hinaus war Spies Hecker im neuen Training Center auch Gastgeber einer Reihe von Veranstaltungen mit bundesweiter Tragweite. 2007 und 2013 fand der Bundesleistungswettbewerb der Fahrzeuglackierer in der Horbeller Straße statt. Auch die Spies Hecker Ausbildungsinitiative Tour de Lack wurde im neuen Training Center ins Leben gerufen. Eine entscheidende Rolle spielt im Alltag auch immer das Engagement der Mitarbeiter vor Ort. „Durch ihren Einsatz ist das Training Center weit mehr als nur ein Arbeitsplatz“, bestätigt Jörg Sandner.

Ständige Weiterentwicklung

Auch Color Management-Spezialist Dietmar Wegener weiß: Die ständige Weiterentwicklung des Training Centers ist entscheidend für dessen Erfolg. „In den vergangenen zehn Jahren war es uns aufgrund der modernen Ausstattung möglich, Trainings im Bereich Color Management viel effektiver zu gestalten. Nun haben wir die Weichen für das moderne digitale Farbtonmanagement noch einmal neu gestellt und dafür den Mischraum und die damit verbundene Technik erneut umgestaltet. Unsere Teilnehmer können den Prozess der Farbtonfindung nun digital und interaktiv durchführen“, führt er aus. „Die Zukunft hat hier bereits begonnen.“